Erfahrungen & Bewertungen zu SaphirSolution
zum Performance-Check!?
Jetzt durchstarten!
SEO Keywords

SEO Keywords – Die Grundlagen

Ein Keyword ist im Grunde genommen ein Suchbegriff, der vom Nutzer in die Suchmaschine eingegeben wird, um bestimmte Suchintentionen zu befriedigen. Nach eben diesem Suchbegriff durchsuchen Google und Co Websites, um den Nutzern bestmögliche Ergebnisse zu liefern. Dieses Crawlen von Websites ist nötig für die Suchmaschinen, um den Inhalt der Seite zu erkennen und sie daraufhin nach Relevanz in ihr Ranking miteinzubeziehen. Daher ist die SEO Keyword Recherche als Teil der Suchmaschinenoptimierung ein wichtiger Faktor für Ihren Erfolg im Internet.

Wie es verschiedene Suchintentionen des potentiellen Kunden gibt, so entstehen dementsprechend auch unterschiedliche SEO Keywords. Klassifizieren kann man diese hinsichtlich ihres Inhalts und der Länge.

Inhaltlich werden SEO Keywords unterschieden in:

  • Money Keywords stellen eine direkte Verbindung zu den Produkten, Dienstleistungen oder Themen einer Website her. Dabei impliziert “Money” zwar eine Kaufabsicht, das Keyword ist aber nicht darauf limitiert. Mögliche Beispiele aus dem Commerce wären “Schuhe kaufen” oder “Günstiger Maler Köln”. Genauso können Money Keywords auf nichtkommerziellen Seiten mit informationeller Suchabsicht des Nutzers stehen. Beispiele hierfür wären “Sehenswürdigkeiten Berlin” oder “Wanderwege Eifel”.
  • Brand Keywords stellen den direkten Bezug zu einer Marke her, indem sie den Markennamen enthalten. Als Beispiele kann man hier bekannte Marken wie “Apple”, “Adidas” und “BMW” nennen, aber auch lokale Marken, wie “Schreinerei Schmidt”.
  • Compound Keywords sind Suchbegriffe, die sowohl Money als auch Brand Keywords enthalten. Solche Suchbegriffe beschreiben die direkte Kaufintention eines Markenproduktes, wie zum Beispiel “Adidas Schuhe kaufen” oder “MacBook günstig”.

Diese inhaltliche Klassifizierung kann parallel in der Länge unterschieden werden, sodass inhaltlich schon klassifizierte Keywords gleichzeitig Short Head oder Long Tail Keywords sind:

  • Short Head Keywords sind kurze Suchbegriffe und bestehen aus einem oder nur sehr wenigen Worten. Diese Keywords haben in der Regel ein sehr hohes Suchvolumen. “Wetter”, “Amazon” oder “Übersetzer” sind hier nur wenige Beispiele für ein sehr weites Feld.
  • Long Tail Keywords hingegen sind deutlich längere und komplexere Suchanfragen, aus denen die Suchintention des Suchenden klar hervorgeht. Diese Keywords haben durch ihre Spezifität meist ein geringes Suchvolumen, wie zum Beispiel “Wie koche ich Marmelade” oder “Schwarze Schuhe für Damen”.

Wie finde ich SEO Keywords?

Die SEO Keyword Recherche fokussiert sich auf KPIs wie das Suchvolumen und den auf das Keyword vorhandenen Wettbewerb. In der Suchmaschinenoptimierung sind vor allem Keywords mit hohem Suchvolumen, aber geringem Wettbewerb relevant, da diese günstige Klickpreise aufweisen. Demnach ist es in vielen Fällen sinnvoll, sich zunächst auf Long Tail Keywords zu fokussieren, da bei diesen Suchbegriffen der Wettbewerb deutlich geringer ausfällt und die Klickpreise somit verhältnismäßig niedrig sind.

Zur Recherche neuer Keywords ist es jedoch zunächst nötig herauszufinden über welche Keywords Ihre Website bereits von Nutzern gefunden wird. Ein gutes Tool um diese SEO Keywords herauszufinden ist Google Analytics. Die Optimierung dieser relevanten Keywords ist mindestens genauso wichtig wie die Recherche neuer Keywords. Dahingehend gibt es weitere kostenlose Tools, die Sie um einiges weiterbringen:

  • Google Suggest bietet in der Suchleiste mit den Vorschlägen zur automatischen Vervollständigung der Suchbegriffe gute Möglichkeiten Long Tail Keywords zu finden.
  • Die am Ende einer Suchergebnisseite lokalisierten “Verwandten Suchanfragen” geben einen besseren Eindruck vom Suchverhalten der Nutzer und Ideen für neue Keywords.

Die nun entstandene lange Liste möglicher Keywords muss nun nach Relevanz analysiert und geordnet werden. Abhilfe schafft dabei Google Trends, wo Suchbegriffe nach Suchvolumen verglichen werden können und Keywords mit einem großen Suchvolumen, sogenannte Head Keywords, ausfindig gemacht werden können. Dies ist auch möglich mit Google AdWords Keyword Planner, der Daten zum Suchvolumen und Trends angibt sowie anzeigt, wie viele Suchanfragen ein Keyword im Durchschnitt pro Monat hat.

Keywords richtig einsetzen

Nach erfolgreicher Keyword Analyse ist es nun wichtig, die vorhandenen relevanten Suchbegriffe in absteigendem Suchvolumen in einer Tabelle zu dokumentieren, um eine Übersicht zu erhalten und die Websites entsprechend zu optimieren. Daher ist es sinnvoll die URL der betrachteten Websites sowie Seitentitel, H1-Überschrift, Meta Description und das Hauptkeyword einzufügen, denn diese sollten das entsprechende Keyword enthalten. Auch ist es wichtig für eine ausreichende Keyworddichte zu sorgen, aber kein Keyword-Stuffing zu betreiben. Das heißt eine übermäßige, den Textfluss stark beeinflussende Verwendung des Keywords zu vermeiden, um den Text gut leserlich zu halten. Deshalb ist die Verwendung weiterer Keywords und Keywordphrasen zur Unterstützung des Hauptkeywords und zur Abdeckung einer Vielzahl an Keywords empfehlenswert.

Fazit zu den Keywords

Die Keyword Recherche und die regelmäßige Messung der Ergebnisse sowie die stetige Wettbewerbsanalyse ist Teil einer langfristigen und kontinuierlichen Suchmaschinenoptimierung. Denn eine gut organisierte und effiziente SEO führt auf Dauer zu einem besseren Ranking in den Suchmaschinenergebnissen, dadurch zu mehr Traffic, einer besseren Conversion Rate und damit zu mehr Umsatz in Ihrem Unternehmen.

Gerne unterstützen wir Sie als professionelle SEO Agentur bei den Umsetzungen Ihrer SEO Maßnahmen und bringen Ihre Website durch den gezielten Einsatz von Keywords im Ranking nach vorne. Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf!