Full Service Amazon SEO Agentur

Mehr Sales durch bessere Sichtbarkeit erzielen!

  • Gezielte Optimierungsmaßnahmen für höhere Umsätze
  • Erstellung von verkaufsfördernden Produktpräsentationen
  • Kostenoptimierung der Werbemaßnahmen

Full Service Amazon SEO Agentur

Professionelle Marktplatz-Optimierung für eine Umsatz- & Performancesteigerung

  • Full-Service Verwaltung und Analyse der Amazon Präsenz 
  • Erhöhung der Sichtbarkeit durch ganzheitliches Amazon SEO
  • Traffic- und Umsatzsteigerung mit Werbeanzeigen (Amazon PPC)
  • Datenbasierte Keyword-Optimierung für eine gezielte Ausrichtung der Produkte
  • SEO-optimierte Listing- & Contenterstellung
  • Steigerung der Markenbekanntheit durch Amazon Markenregistrierung (für Hersteller)
  • Professioneller Amazon A+ Content (für Hersteller)
  • Optimierung der Produktbilder und Grafiken für Amazon Listings
  • FBA & Amazon Vendor Management
  • Troubleshooting und Hilfestellung bei Account-Problemen
  • Erweiterung der Vertriebsmöglichkeiten durch Amazon Internationalisierung
  • Support und Account-Einrichtung für Verkaufsstart bei Amazon
  • Amazon SEO & PPC Workshops für Unternehmen
Kostenlose Erstberatung

Unser Team

Spezialisten für mehr (Digital)-Umsatz

Sebastian

Digital Stratege & Inhaber

Niclas

Ads & PPC Spezialist

Ina

Affiliate Managerin

Michael

SEO Manager

Chung

SEM Managerin

David

Amazon SEO & Affiliate

Luka

Junior PPC Manager

Du

Jetzt bewerben!

Zu unserem Team

Was ist Amazon SEO?

Wie bereits erwähnt, befassen sich die Maßnahmen des Amazon SEO mit allen Optimierungsmaßnahmen, welche das Ziel haben, das organische Ranking zu verbessern. Da die Nutzerinteraktion auf Amazon in den meisten Fällen bei der Sucheingabe startet, beginnt auch hier die Optimierungsarbeit bzw. der Kampf um die besten Plätze hinsichtlich der Auffindbarkeit.

Da so gut wie fast alle Verkäufe auf der ersten Produktseite nach einer Sucheingabe stattfinden, ist das vereinfachte Ziel der Amazon Suchmaschinenoptimierung (Amazon SEO) dafür zu sorgen, dass die eigenen Produkte für interessierte Kunden sichtbar sind und ein besseres Ranking als die Konkurrenz aufweisen. Um das zu erreichen, berücksichtigt das Amazon SEO komplexe Relevanz-Faktoren und versucht diese positiv zu beeinflussen. 

Jetzt unser 190 Seiten SEO Buch herunterladen

  • Hands-On Tipps für Ihr SEO
  • Kostenlos & unverbindlich
  • Jetzt durchstarten!

Jetzt herunterladen [kostenlos]

Was sind die Amazon Relevanz-Faktoren?

Als Basis des Amazon SEO und der damit verbundenen Onpage-Optimierung gilt es, die Erwartungen der Käufer bei ihrer Produktsuche optimal zu erfüllen. Hierbei ist es essenziell, die eigenen Produktdaten hinsichtlich der nachfolgenden Relevanz-Faktoren so treffend wie möglich und gemäß der Anforderungen seitens Amazon anzupassen.

Amazon SEO: Der Produkttitel 

Der Produkttitel, oder auch Produktname, besitzt die größte Relevanz hinsichtlich der Auffindbarkeit. Im Zuge einer Optimierung müssen verschiedene Faktoren wie Einhaltung der Amazon Styleguides, Aussagekraft sowie Informationsgrad für die Kunden und natürlich die Platzierung performanter Suchbegriffe berücksichtigt werden. Darüber hinaus ist ebenfalls wichtig, ein gesundes Maß der verwendeten Keywords zu wählen und ein von Amazon nicht gerne gesehenes Keyword-Stuffing zu vermeiden.

Amazon SEO: Die Bullet-Points 

Die Bullet-Points (Amazon: Attribute) liefern den Kunden erste Detailinformationen zum Produkt und sind nach dem Titel und den Produktbildern die erste Informationsquelle, die auf der Produktdetailseite zu sehen sind. Innerhalb der zur Verfügung stehenden Bullet-Points (5 Attributfelder in den meisten Kategorien) werden weitere, relevante Keywords platziert und die wesentliche Key-Features und USPs des Produktes in komprimierter Form präsentiert. Bei der Optimierung der Bullet-Points ist sowohl auf die Auswahl performanter Keywords als auch auf eine klare sowie verkaufsfördernde Struktur der Produktinformationen zu achten.

Amazon SEO: Die Suchbegriffe

Unter den Suchbegriffen – auch Schlüsselwörter, Search-Terms oder Back-End Keywords genannt – versteht man wichtige Keywords, welche im Backend des jeweiligen Artikels platziert werden. Diese Keywords sind sozusagen nicht vom Kunden zu sehen, spielen aber bei der Indexierung und Auffindbarkeit des Listings eine immens wichtige Rolle und sollten deswegen datenbasiert und gezielt ausgewählt werden. 

Amazon SEO: Die Produktbilder

Amazon Listingbilder sind entgegen der bisher genannten Relevanz-Faktoren eine optische Komponente und in den meisten Fällen das Erste was sich jeder Kunde zum Produkt anschaut. Oftmals entscheiden die gewählten Produktbilder darüber ,ob sich der potenzielle Kunde die Produktseite weiter anschaut oder ob er vorher wieder von der Seite abspringt und weiter sucht. Aus diesem Grund gilt bei der Erstellung und Auswahl der Produktbilder auf wichtige Details wie Produktbild-Anforderung seitens Amazon zu achten und darüber hinaus auch ein wohl durchdachtes Bilder-Setup zu gestalten, welches das Interesse des Kunden weckt und ihn dazu bewegt ,sich weiter mit dem Produkt auseinanderzusetzen.

Amazon SEO: Produktbeschreibung

Die Produktbeschreibung bietet neben Bullet-Points eine weitere Möglichkeit, die Kunden von den Vorteilen des angebotenen Produktes zu überzeugen und ist darüber hinaus ein weiterer Bereich, um SEO-relevante Keywords zu platzieren. Im Gegensatz zu den Bullet-Points können innerhalb der Produktbeschreibung relevante Produktvorteile weiter ausgebaut und zweifelnde Kunden noch einmal final zu einem Kauf bewegt werden. Für Hersteller und Brands, die ihre Marke bei Amazon registriert haben, gibt es für Markeninhaber neben der Erstellung einer Standard HTML-Produktbeschreibung ebenfalls die Möglichkeit, einen sogenannten A+ Content mit erweiterten Text- sowie grafischen Gestaltungsmöglichkeiten zu veröffentlichen.

Amazon SEO: Produktinformationen 

Mit den erweiterten Produktinformationen haben Verkäufer die Möglichkeit, wesentliche Produktmerkmale und Zusatzinformationen gesondert zu hinterlegen. Hierzu zählen wichtige Informationen wie Größe, Material, Inhaltsstoffe, Kompatibilitäten und viele weitere. Die Produktinformationen können bei der Kaufentscheidung der Kunden eine wichtige Rollen einnehmen und sind darüber hinaus oftmals auch entscheidend für den Fall, dass Kunden bei ihrer Suchanfrage nach bestimmten Kriterien filtern.

Performance Advertising mit Amazon PPC

Um den Verkaufserfolg auf Amazon positiv zu beeinflussen und sich gegen die enorme Konkurrenz an Mitanbietern mit ebenfalls optimierten Produktdaten durchsetzen zu können, reicht eine Grundoptimierung der eigenen Listings oftmals nicht mehr aus, um automatisch auf den obersten Plätzen in den Suchergebnissen zu erscheinen. Gerade bei neuen Listings spielen hier auch Faktoren wie Verkaufshistorie und Bewertungen eine wichtige Rolle, welche man sich mit neu gelisteten Produkten erst einmal erarbeiten muss.

Professionell aufgesetzte Amazon Ads bringen hier Abhilfe und ermöglichen, die eigenen Produkte mit bezahlten Werbeanzeigen in das Sichtfeld der Kunden zu rücken. Amazon Advertising bzw. die Amazon Werbeanzeigen funktionieren nach dem PPC-Prinzip (Pay-per-Click), was bedeutet, dass jede Anzeige nur dann Kosten generiert, wenn sie von den Nutzern angeklickt wird. Je nach Account-Status bietet Amazon Händlern die Möglichkeit, unterschiedliche Werbeformate zu schalten und sich an verschiedenen Positionen in den Ergebnislisten der Suchanfragen zu platzieren.

Amazon PPC: Sponsored Products

Die Sponsored Product Ads sind die am häufigsten verwendete Form der Werbeanzeigen auf Amazon und erlauben die Sichtbarkeit der eigenen Produkte durch gezielte Platzierungen in den Suchergebnislisten und auch auf konkurrierenden Produktdetailseiten deutlich zu erhöhen. Die Auswahl der Werbeplatzierungen erfolgt hier anhand einer gezielten Bewerbung auf ausgewählte Suchbegriffe des Kunden oder vorhandene Fremd-ASINs im Amazon Produktdaten-Katalog.

Amazon PPC: Sponsored Brands

Im Gegensatz zu den Sponsored Product Ads steht der Hauptfokus der Sponsored Brand Ads auf gezielten Werbemaßnahmen, um die Bekanntheit einer Marke zu steigern und das Produktportfolio dieser Brand in den Vordergrund zu rücken. Sponsored Brand Ads stehen nur Verkäufern bzw. Herstellern mit einer erfolgreich registrierten Marke (Amazon Brand Registry) zur Verfügung und erlauben in der Gestaltung der Anzeigen zusätzliche Gestaltungs- und Platzierungselemente wie die Auswahl des eigenen Logos, die Integrierung von Produktvideos und auch die Verlinkung auf den eigenen Amazon Markenshop oder selbst erstellte Landingpages. 

Amazon PPC: Sponsored Display Ads

Mit den Sponsored Display Ads bietet Amazon die Möglichkeit, weitere Platzierungsbereiche und Kriterien bei der Ausspielung der Anzeigen berücksichtigen zu lassen. Diese Form der Ads lassen sich sowohl produkt- oder auch interessenbasiert schalten und können dabei sowohl auf Produktdetailseiten, auf Suchergebnisseiten oder auch außerhalb des Amazon Marktplatzes geschaltet werden. Sponsored Product Ads bieten im Gegensatz zu den beiden anderen PPC-Werbeformaten zudem die Möglichkeit, die Interessen, das bisher bekannte Kaufverhalten sowie die bisherigen Suchanfragen der Kunden mit in die Auswahl der Platzierungen einfließen zu lassen.

Amazon PPC: Weitere Werbemaßnahmen

Neben der Möglichkeit von PPC-Werbenzeigen bietet der Marktplatz Sellern und Vendoren einige weitere Werbemöglichkeiten in Form von verschiedenen Angebotsformen, Rabatt- und Gutscheinaktionen oder auch die Teilnahme bei sogenannten Deal Days wie den Prime Day oder Black Friday. 

Welche Möglichkeit habe ich als Hersteller auf Amazon?

Für alle Hersteller bzw. Besitzer einer Eigenmarke und erfolgreicher Registrierung dieser Marke auf Amazon, haben Verkäufer erweiterte Möglichkeiten zur Präsentierung ihrer Produkte. Die sogenannten erweiterten Markeninhalte erlauben Markeninhabern innerhalb von Amazon ein Markenkonzept aufzubauen und so für einen professionellen Auftritt und eine stärkere Kundenbindung zu sorgen. Verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten wie der Amazon A+ Content (engl. EBC – Enhanced Brand Content) oder auch die Erstellung eines Amazon Brand Store erlauben dabei, die eigene Markengeschichte und auch die Besonderheiten sowie Vorteile der eigenen Produkte detailliert zu präsentieren und grafisch in den Vordergrund zu rücken.

Amazon A+ Content

Im Gegensatz zu einer Standard HTML-Produktbeschreibung für Produktlistings, welche auf eine Ausführung von max. 2.000 Zeichen begrenzt sind, haben Seller bei der Erstellung eines A+ Contents die Möglichkeit, deutlich mehr Inhalt sowie Alleinstellungsmerkmale zu präsentieren und diese grafisch zu gestalten. Dies ist vor allem dann ein großer Vorteil, wenn das zu verkaufende Produkt eine tiefergehende Erklärung benötigt oder von seinem Design lebt. Die Verwendung eines A+ Contents kann aufgrund der für den Kunden viel ansprechenderen Produktdetailseite sowie der detaillierten Informationen zum Produkt zu deutlich mehr Besucherzahlen, einer höheren Conversion-Rate und somit einem Anstieg der Sales und des Umsatzes führen. Darüber hinaus führt die informative Produktpräsentation zu einer klaren Produktvorstellung des Kunden, was eine deutlich geringere Retouren-Rate nach sich zieht.

Amazon Brand Store

Die Gestaltung eines Amazon Brand Stores bietet Markeninhabern auf Amazon die Möglichkeit eine eigene Marken-Webseite innerhalb von Amazon zu präsentieren. Der Brand-Store bietet dabei ebenfalls zahlreiche Möglichkeiten das Produktportfolio mit zahlreichen Gestaltungsmöglichkeiten wie Texten, Grafiken und Videos zu versehen und die eigene Markenbotschaft somit entsprechend des eigenen Corporate-Designs aufzubauen. Jeder Markenshop besitzt eine eigene Marken-URL mit welcher die Verkäufer zusätzliche Möglichkeiten besitzen Ihren Brand-Store zu verlinken, extern zu bewerben und somit Cross-Selling zu betreiben.

Amazon FBA Management

Für alle Händler oder auch Hersteller, die entweder kein Lager für ihre Produkte haben oder sich aber einer Lagerung der Produkte und damit verbundener Lagerlogistik entledigen möchten, bietet Amazon mit dem FBA Programm die Möglichkeit, genau dies zu tun: Fulfillment by Amazon (kurz FBA) erlaubt eine direkte Lagerung und Versandabwicklung durch Amazon selbst und kann je nach Produkt und unter den passenden Umständen einige Vorteile mit sich bringen. 

Lohnt sich die Teilnahme am Amazon FBA-Programm?

Neben dem Aspekt einer entfallenden Versand-Infrastruktur und einem geringeren Bedarf an Mitarbeitern können Punkte wie Amazon Prime, die Gewinnung der Buy-Box, eine einfache Erschließung internationaler Amazon-Marktplätze oder auch der Trust sowie die Zufriedenheit der Kunden eine wichtige Rolle bei der Überlegung zur Teilnahme am FBA-Programm spielen. Inwieweit die Teilnahme einen Verkaufsvorteil darstellen kann und ob die mit FBA verbundene Kostenstruktur Sinn macht, muss man von Produkt zu Produkt differenziert betrachten und bedarf einer genauen Analyse der jeweiligen Verkaufssituation.

Das Amazon Vendor-Programm

Eine weitere Vertriebsmöglichkeit für Hersteller auf Amazon ist das sogenannte Amazon Vendor-Programm. Die Teilnahme am Amazon Vendor-Programm ist ausschließlich Herstellern von Produkten vorbehalten und bedarf einer Einladung seitens Amazon. Im Gegensatz zum Amazon Seller-Programm tritt man hier nicht mehr selbst als Verkäufer der Ware auf, sondern verkauft seine Ware direkt an Amazon, welcher die Produkte anschließend in Eigenregie zum Verkauf anbietet. Auch das Vendor-Programm kann unter den richtigen Voraussetzungen Vorteile wie die Verfügbarkeit von Amazon Prime, eine größere Reichweite und zusätzliches Vertrauen der Kunden mit sich bringen, sollte aber ähnlich wie Amazon FBA vorab detailliert analysiert und auf Sinnhaftigkeit geprüft werden. Gerade bei einem Eintritt in das Amazon Vendor-Programm müssen sich Händler mit vielen Neuerungen und teilweise unbekannten Abläufen wie der Vendor-Vertragsgestaltung, dem Vendor-Bestellablauf und dem Vendor-Central auseinandersetzen und es sollte auch hier vorab geprüft werden, ob der Schritt in diese hohe Abhängigkeit von Amazon im Einzelfall Sinn macht.

Account-Probleme und wie wir helfen können

Jeder Seller, der bereits auf Amazon aktiv ist, kennt die Probleme und Hürden, die das fortlaufende Geschäft auf Amazon mit sich bringen kann. Listings werden gesperrt, Nachweise werden angefordert oder Produktseiten werden nicht korrekt dargestellt. Dies ist nur eine kurze Auswahl an Problematiken, bei denen man oftmals nicht so recht weiß, wie die richtige Vorgehensweise ist, um das Problem zu lösen. Als erfahrene Amazon-Experten unterstützen wir auch als Amazon Problem-Support und helfen dabei, je nach Problem, die richtigen Maßnahmen und die dazugehörige Kommunikation einzuleiten. 

Mit Amazon internationale Märkte erschließen

Sie möchten den nächsten Schritt machen und Ihr Produktsortiment auch internationalen Käufergruppen anbieten? Im Zuge der Amazon Internationalisierung stehen Ihnen als Händler zahlreiche weitere Marktplätze wie UK, Frankreich, Spanien, Italien oder auch die USA, Niederlande, Schweden, Polen, Japan und Dubai zur Verfügung. Als Full Service Amazon Agentur unterstützen wir von Anfang an bei der Beratung hinsichtlich der Marktplatz-spezifischen Gegebenheiten, vollziehen die Markteinführung und haben zudem das Know-how und die Mittel, Vermarktungskonzepte und Optimierungen auch für die fremdsprachigen Zielländer durchzuführen. 

Was sind die ersten Schritte als neuer Amazon Händler?

Gerade für Händler ohne Amazon-Erfahrung kann der Verkaufsstart auf Amazon eine große Hürde darstellen und die Summe der zu beachtenden Punkte einschüchternd wirken. Im Zuge unserer Full Service Betreuung begleiten wir neue Amazon Händler während der Start-Phase und kümmern uns sowohl um die fachgerechte Einrichtung des Verkäuferkontos als auch um einen strategischen Ablaufplan sowie ein fortlaufendes Accountmanagement. Die hier erwähnten Punkte folgen dabei nicht einfach einem vorgefertigten Muster, sondern werden von uns individuell auf die Situation und die Bedürfnisse der Kunden abgestimmt.

Profitieren Sie von unseren Workshops mit Experten

Sie möchten das Thema Amazon in Ihrem Unternehmen vertiefen und das Know-how sowie die Fähigkeiten Ihrer Mitarbeiter erweitern? Für Unternehmen, Marken oder Hersteller, die bereits auf Amazon tätig sind, bieten unsere Amazon-Seminare die perfekte Möglichkeit, das bestehende Amazon-Wissen der Mitarbeiter zu erweitern und interne Arbeitsabläufe sowie die Erschließung neuer Themenbereiche zu verbessern und voranzutreiben. Je nach Unternehmenssituation sind unsere Experten in der Lage, die Themenbereiche der Schulungen individuell abzustimmen und als einmalige Kompakt- oder modular aufgebaute Intensivkurse anzubieten. Teilen Sie uns einfach Ihr persönliches Anliegen mit und wir kümmern uns um die Erarbeitung eines ganzheitlichen Schulungskonzeptes für Ihr Amazon-Unternehmen.

Das sagen unsere Kunden

... und das können Sie erwarten!

Bildschirmfoto 2020 07 10 um 06.15.30

Rainer Leonards...

tuerklingel-shop.de

„Mit SaphirSolution haben wir einen Partner, der uns seit 2018 mit der Erschließung neuer nachhaltiger Digital Marketing Kanäle unterstützt. Un...

kundenstimmen casualcouture

Michael Preisner...

CasualCouture

Wer eine junge und dynamische Onlinemarketing-Agentur sucht ist hier genau richtig. Als Kunde kann ich die Hilfsbereitschaft und analytische Herangehe...

dampftbeidir

Philip Parzefall...

dampftbeidir.de

Sehr nettes, kompetentes Team. Wir fühlen uns zu 100% gut aufgehoben und lernen gleichzeitig auch selbst regelmäßig dazu....