Search Experience Optimization (SXO)

  • Dezember 4, 2017
  • SEO
 

Search Experience Optimization (SXO): Das neue SEO?

Auch im Bereich der Suchmaschinenoptimierung gerät der Kunde, in diesem Fall der Suchmaschinennutzer immer mehr in den Fokus. Die kundenzentrierte Betrachtungsweise ist nicht nur in den meisten Marketing Strategien verschiedener Firmen wieder zu erkennen, sondern nimmt auch in den Suchmaschinen Einzug.

Im Bereich der Suchmaschinenoptimierung geht es im weitesten Sinne nicht mehr nur um die reine technische Optimierung für die Suchmaschine, sondern um die inhaltliche Optimierung für den Nutzer. In diesem Blogbeitrag zeigen wir, warum SEO immer mehr zu SXO wird. Auf geht´s!

Search Experience Optimization: Auf die Nutzer Signale kommt es an!

Vor einigen Jahren war SEO noch sehr technisch. Man konnte wahllos Verlinkungen aus Linkfarmen aufbauen und wurde von den großen Suchmaschinen mit guten Ranking Positionen belohnt. Heute ist einiges anders: Es geht nicht mehr nur um eine rein technische Bewertung der Seite, sondern um eine inhaltliche Bewertung. In die Vergabe der Ranking Positionen fließen nun nicht mehr nur Faktoren wie die Anzahl eingehender Verlinkungen, sondern auch das Nutzerverhalten auf der Seite selber wird ausgewertet und in die Bewertung der Relevanz berücksichtigt.

Aus diesem Grund macht es Sinn nicht nur den reinen Fokus auf die Suchmaschine (Robots Steuerung, Barrierefreiheit für Bots) zu setzen, sondern auch die Nutzer entsprechend zu berücksichtigen (User Experience, Usability).

Natürlich sollten die Rahmenbedingungen aus dem Bereich SEO weiterhin berücksichtigt werden, denn ist die Seite für Bots in der robots.txt gesperrt wird es natürlich trotz noch so guten Inhalten keine Rankings geben. Aus diesem Grund wird in Zukunft SEO weiterhin Bestand neben SXO haben, aber Teilgebiete wie das Content Marketing, Usability Analyse und UX – Design werden einen immer größeren Stellenwert für die vorderen Ranking-Positionen bekommen.

Search Experience Optimization durch User Intent Betrachtungen

Auch die klassische Keyword Recherche und die Beurteilung des Keywords auf Faktoren wie Suchvolumen und Wettbewerb sind unter dieser Betrachtungsweise nicht mehr State of the Art. Vielmehr geht es im Bereich SXO um die USER INTENT (Nutzerintention) Optimierung.

Jeder Nutzer besucht eine Webseite im Regelfall nicht nur aus Spaß, sondern erhofft sich einen entsprechenden Nutzen. Plagt den Nutzer zum Beispiel ein Fußpilz, so bedient er die Suchmaschine mit der Hoffnung eine Antwort / Lösung für sein spezifisches Problem zu finden. Auf Grund des Angebotes (i.d.R 14 Suchergebnisse) gibt es für Webseitenbetreiber auch nur eine kurze Zeitspanne, um zu überzeugen. Von 10 Sekunden ausgehend müssen für den Nutzer folgende Fragestellungen beantwortet sein:

1. Finde ich hier meine Antwort, die ich suche?
2. Kann ich der Antwort vertrauen oder ist mir die Umgebung suspekt?

Sind die ersten 10 Sekunden geschafft, so hat man in der Regel die Aufmerksamkeit des Nutzers und kann diesen in den Sales Funnel schicken.

Doch was ist vor diesem Hintergrund wichtig im Bereich der Search Experience Optimization?

1. Der Nutzer muss sich verstanden fühlen.

Bereits in den Meta Daten sollte auf das Thema eingegangen werden und der Nutzer abgeholt werden, sodass die Anzeigen in den SERP´s (Search Engine Result Pages) von guten Klickraten profitieren.

2. Die Landingpage sollte die Informationen übersichtlich darstellen.

Im Kern hat keiner Zeit und aus diesem Grund sollten nach dem Ansatz von SXO die Informationen schnell einsehbar sein. Die Darstellung mit Bullet Points und Häkchen trägt dazu bei, dass der Nutzer schnell Vorteile erkennen kann und im Idealfall länger auf der Seite verweilt.

3. “Step back” vermeiden

Sorgen Sie dafür, dass die Aufmerksamkeit bei Ihnen bleibt. Der Nutzer sollte nicht zurück in die SERP´s gehen und die Seite des Wettbewerbs klicken. Mit durchdachten Inhalten und einer starken internen Verlinkung sorgen Sie für eine bessere Nutzer-Interaktion mit der Seite.

Fazit zur Search Experience Optimization (SXO)

Nehmen Sie Ihre Nutzer in den Fokus und machen Sie sich Gedanken zu den Keywords: Welche Intention steckt hinter der Suchanfrage?
Welche Wünsche / Ängste verbergen sich dahinter und wie kann ich diese auf meiner Zielseite beantworten?

Durch SXO erhalten Sie langfristig nicht nur bessere Rankings, sondern auch qualifizierteren Traffic, da durch die Überlegungen genau die Nutzer angesprochen werden, die auch das Potential haben zum Kunden zu werden.

Nehmen Sie jetzt SXO Überlegungen in Ihr SEO mit auf und profitieren Sie nicht nur von guten Positionierungen, sondern auch qualifizierten Traffic. Gerne unterstützen wir Sie als Agentur für Suchmaschinenoptimierung dabei!

Search Experience Optimization (SXO)
4 Bewertung(en)

Jetzt zum Newsletter anmelden und immer informiert sein!

Mail*

Als Zwerg muss man das tun, was die Riesen nicht können. (Niki Lauda) | Bereits in meinem BWL-Studium habe ich meine Vorliebe für die Onlinewelt aus betriebswirtschaftlicher Sicht lieben gelernt. Heute betreue ich Onlineshops und Dienstleistungsunternehmen in der Vermarktung Ihrer Produkte und wenn es passt, dann gebe ich hier meine Erkenntnisse weiter!

Erfahrungen & Bewertungen zu SaphirSolution anzeigen

Jetzt AdWords Check kostenlos sichern!

im Wert von 189€ netto
Felder mit der Kennzeichung * sind Pflichtangaben.

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .

Newsletter abonnieren und immer informiert sein!

Mail*

SaphirSolution ist eine Onlinemarketing Agentur aus Köln.
In unserem Blog berichten wir über aktuelle Onlinemarketing Themen.

 

Mehr aus unserem Blog!

Das sagen unsere Kunden

Zeige alle Kundenstimmen
No Comments
     

    Hinterlasse einen Kommentar