X
Jetzt durchstarten!
beitragsbild adwordsscriptstips

Die Automatisierung von wiederkehrenden und zeitfressenden Vorgängen spielt im Online-Marketing eine immer größere Rolle. Durch das automatisieren werden nicht nur finanzielle oder personelle Ressourcen gespart, sondern auch Fehler vermieden. Wer heute großen Erfolg mit Google Ads haben möchte, kommt kaum an den Google Ads Scripts vorbei. Zwar wird PPC-Management im Kern immer Handarbeit bleiben, allerdings gibt es ohne Frage viele Scripts, die nervige Prozesse erleichtern können und von denen jeder Werbetreibende zumindest mal gehört haben sollte. Mit diesem Beitrag wollen wir Ihnen dabei helfen, die Funktionsweise von Google Ads Scripts zu verstehen und stellen Ihnen ein paar dieser nützlichen Algorithmen vor. Los geht’s!

Was sind Google Ads Scripts?

Google Ads Scripts sind Algorithmen, die geschrieben und in Ihrem Google Ads Konto genutzt werden, um Ihnen manuelle Aufgaben abzunehmen, die Sie sonst kostbare Zeit kosten. Wenn Sie über die nötigen Fertigkeiten verfügen, können Sie die Scripts zwar selber schreiben, die meisten bedienen sich dabei aber bestehender Algorithmen. Zwar ist es nicht garantiert, dass immer jedes Script aus dem Internet auf Ihr Geschäftsmodell zugeschnitten ist, allerdings ist hier grundsätzlich für jeden etwas Passendes dabei.

Welche Arbeiten übernimmt so ein Script?

Google Ads Scripts können jede erdenkliche Art von Arbeit in Ihrem Google Ads Konto übernehmen. Hier ein paar Beispiele von Aufgaben, die jeder kennt, aber niemand gerne macht:

  • Die automatische Optimierung von Kampagnen
  • Die automatische Erstellung von Reportings
  • Das automatische übermitteln von diversen Benachrichtigungen
  • Die Erstellung von dynamischen Ads (inklusive Aktualisierung externer Daten, wie zum Beispiel dem Preis)
  • Das automatische De- oder Aktivieren bei Kampagnen, die nicht mehr oder jetzt wieder verfügbar sind)
  • Die automatische Benachrichtigung, welche Keywords gerade überdurchschnittlich gut bzw. schlecht laufen

Wie hinterlegt man ein Script in dem Account?

  1. Wenn Sie sich in Ihrem Google Ads Konto befinden, klicken Sie in der oberen Leiste auf “Tools”.
  2. Dann klicken Sie auf das Feld “Scripts” welches Sie bei dem Unterpunkt “Bulk-Aktionen” finden.
  3. Was Sie jetzt sehen, ist die Scripts Übersicht. Sollten Sie bereits ein Script hinzugefügt haben, sehen Sie dies hier. Falls nicht, ist dieser Bereich leer. Klicken Sie nun auf das “+”-Symbol welches sich links oben befindet. 
  4. Nun öffnet sich ein Text-Feld. Geben Sie dort das Script ein, welches Sie nutzen wollen.
  5. Manchmal kann es vorkommen, dass das ausgewählte Script spezielle Einstellungen benötigt. Sollte das bei Ihnen der Fall sein, müssen Sie diese nun vornehmen. 
  6. Jetzt geben Sie dem Script einen Namen (am besten einen, den Sie sich auch merken können) und speichern es ab.
  7. Der nächste Schritt ist die Autorisierung des Scripts (geht über die gelbe Leiste am oberen Rand). Dies ist nötig, damit das Script auch Änderungen am Konto durchführen kann.
  8. Sie haben nun die Möglichkeit nochmal eine Vorschau anzuschauen, die zeigt, ob alles funktioniert.
  9. Nun, da Sie fertig sind, können Sie das Script entweder direkt aktivieren oder für später planen.

Eine weitere wichtige Information ist, dass Google Ads Scripts sowohl auf Konto- als auch auf Verwaltungskonto-Ebene hinterlegt werden können. Der Unterschied liegt darin, dass auf der Verwaltungskonto-Ebene dann nicht immer nur ein Konto bearbeitet wird, sondern dass hier das Script Vorgänge auf mehreren Accounts gleichzeitig automatisieren kann. Allerdings ist der Einrichtungsprozess bei beiden Ebenen der gleiche.

Welche Scripts sollten Sie nutzen?

Welches Script genau Ihnen am meisten weiterhilft, können natürlich nur Sie selbst wissen. Das hängt von vielen verschiedenen Punkten ab, wie zum Beispiel von der grundsätzlichen Marketingstrategie Ihres Accounts. Trotzdem stellen wir Ihnen hier einmal drei unserer Favoriten vor, die Ihnen entweder direkt weiterhelfen oder aber vielleicht Inspiration für etwas anderes bieten.

Der Smart Auto-Bidder

Dieses Script ist quasi ein halb-automatisches Bid-Management-Tool. Auch wenn hier das Risiko besteht, dass bei falscher Benutzung die CPC-Gebote ungewollt zu hoch werden, so ist man mit diesem Tool doch in der Lage, seine Gebote effektiver zu platzieren und das ganz ohne eigene Arbeit. Wichtig ist, dass Sie bei diesem Script die richtigen Metriken wählen, nach denen die Gebote dann optimiert werden. Zur Auswahl stehen hier “Kosten pro Conversion” und “Wert pro Kosten”.

Der Gurkenfinder

Dieses Script hat die Aufgabe, schlecht performende Produkte oder Keywords (also die umgangssprachlichen “Gurken”) zu finden und entweder zu melden oder direkt zu deaktivieren. Allerdings ist es auch hier wichtig, dass Sie den Begriff “schlecht” für sich und das Script definieren. Das bedeutet, dass Sie erst einen KPI wählen müssen, an dem Sie den Erfolg der Kampagnen festmachen und dann einen Grenzwert, bei dessen Überschreitung das Tool reagieren soll.

Der Linkchecker

Dieses Tool ist eines der Bekannteren und gehört zur Standardausstattung in vielen Accounts. Es schaut sich jedes Element in Ihrem Konto an und untersucht die hinterlegten URL´s auf Ihre Erreichbarkeit. Wenn das Script dabei auf ein Problem stößt, werden Sie sofort kontaktiert und können schnell reagieren. Das bedeutet, dass Sie sich nicht mehr länger mit abgelehnten Anzeigen herumschlagen müssen, die aufgrund von Fehlern auf der Landingpage entstanden sind.

Wie lautet unser Fazit zu Google Ads Scripts?

Die erfolgreiche Nutzung von Google Ads wird ohne Verwendung von Scripts immer schwieriger. Auch wenn wir jeden verstehen können, den der Kontrollverlust ängstigt, so überwiegen hier doch die vielen Vorteile deutlich. Die Google Ads Scripts können außerordentlich hilfreich sein und sparen Ihnen viel Zeit und Arbeit. Natürlich gilt aber auch hier, dass die Scripts nur dann erfolgreich sein können, wenn sie richtig eingebaut und genutzt werden. Sollten Sie also irgendwelche Fragen zu diesem Beitrag oder dem Thema generell haben, helfen wir Ihnen sehr gerne weiter Außerdem können Sie sich bei uns wegen einer kostenlosen Erstberatung melden. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt! Jetzt Termin vereinbaren!

Das könnte Sie auch interessieren:

beitragsbild Affiliate Marketing Tools

Affiliate Marketing Tools: Unsere Top 6!

August 2, 2019

Affiliate Marketing Tools für die Praxis: Unsere Top 6 Tools! Affiliate Marketing ist eine umfangr...

Weiterlesen
google shopping tipps

Google Shopping Tipps

September 9, 2017

5 Umsatzbringende Tipps für Google AdWords Shopping Kampagnen Google AdWords ist für Onlineshops ...

Weiterlesen
screaming frog seo

SEO mit dem Screaming Frog

Juli 25, 2018

10 brandheiße SEO Tipps mit dem Screaming Frog Der Screaming Frog ist ein SEO Tool, dass es Suchma...

Weiterlesen