Erfahrungen & Bewertungen zu SaphirSolution
zum Performance-Check!?
Jetzt durchstarten!
Corporate Design

Was ist Corporate Design?

Corporate Design: Was ist das und wieso ist es so wichtig?

Selbstdarstellung gehört heute zum Alltag der meisten Internetnutzer, doch auch für Unternehmen ist diese nicht wegzudenken. Wie sich eine Person darstellen will und wie sie tatsächlich wahrgenommen wird, kann völlig unterschiedlich sein. So ist das auch bei Unternehmen. Deshalb wird für eine Unternehmenspersönlichkeit gezielt ein Plan erstellt, wie das gewünschte Image nach außen getragen werden kann.

Die Persönlichkeit eines Unternehmens – die Corporate Identity verfügt über drei wirksame Instrumente der Selbstdarstellung – das Corporate Behaviour, die Corporate Communication und das Corporate Design, diese bilden zusammen das sogenannte Corporate Image eines Unternehmens. Die drei Bausteine des Corporate Images gehen Hand in Hand miteinander. Das Corporate Design umfasst die bildliche Ebene, also die Entwicklung eines einheitlichen Erscheinungsbildes für das Unternehmen.

Aber wozu ist ein gutes Corporate Design notwendig?

Das Corporate Design ist das Erste was von potentiellen Kunden wahrgenommen wird, da Bildelemente im menschlichen Gehirn schneller entschlüsselt werden, als Textelemente. Ein professionelles und ansprechendes Corporate Design sorgt also sofort für ein positives Bild eines Unternehmens. Wichtig ist hierbei, dass ein Gestaltungsraster entwickelt wird, welches auf sämtliche Medien übertragen werden kann. Ein durchgehender roter Faden ist ausschlaggebend für ein gutes Corporate Design. Interessenten sollten ohne selbst nachdenken zu müssen, direkt erkennen zu welchem Unternehmen eine Visitenkarte oder ein Flyer gehört. Dafür ist das Logo selbstverständlich besonders wichtig, denn das Logo ist das Herzstück des Corporate Designs auf dem alles weitere aufbaut.

Was sind die Bestandteile eines Corporate Designs?

Ein Corporate Design basiert auf einem gestalterischen Konzept, welches für das Unternehmen entwickelt wurde. Das Konzept setzt sich zusammen aus einem typografischen Ansatz, einem Farbkonzept, Gestaltungselementen und gestalterischen Regeln, wie diese zu platzieren sind.

Anzuwenden ist dieses Konzept gegebenenfalls auf Drucksachen, audiovisuelle Medien, Produktdesign, Industriedesign, Architektur und Mode. Daher sind Geschäftsausstattung, sowie Broschüren, Plakate, Flyer etc. im Corporate Design zu halten, aber auch die Website, Werbespots, oder eigene Produkte sollten den roten Faden weiterspinnen. Das Corporate Image muss nicht nur nach außen aufrechterhalten werden, auch die Mitarbeiter haben ein Bild vom Unternehmen.

Dafür ist auch das Design im Firmengebäude, das Design des Fuhrparks und die Unternehmensbekleidung im Corporate Design des Unternehmens zu halten. Das Herzstück des Ganzen, was auch auf speziellere Medien wie Fahrzeuge oder Kleidung angewendet werden kann und muss, ist das Logo des Unternehmens.

Warum das Logo so wichtig ist?

Das Logo ist das Gesicht eines Unternehmens, es soll die dahinterstehende Marke repräsentieren und schnell wiederzuerkennen sein. Es gibt verschiedene Möglichkeiten ein Logo zu erstellen, es kann sich aus einer Wort- und einer Bildmarke zusammensetzen, oder nur eines davon nutzen. Im bestmöglichen Fall erkennt ein Kunde alleine an der Bildmarke um welches Unternehmen es sich handelt, einige große Unternehmen setzen deshalb nur noch auf eine Bildmarke – das sogenannte Signet.

Da dies aber nur die wenigsten Unternehmen schaffen, wird gerne mit Wortmarken, sowie Buchstaben- oder Zahlen-Zeichen oder einem kombinierten Zeichen aus Wort und Bildmarke gearbeitet. Letzteres hat eine hohe Merkfähigkeit durch die Kombination von Bild und Text. Bestenfalls geht aus dem Logo des Unternehmens hervor, was dieses anbietet oder in welcher Branche es sich bewegt. So kann der Betrachter direkt entscheiden, ob das Unternehmen für ihn interessant ist.

Unser Fazit zum Thema Corporate Design

Jedes Unternehmen benötigt ein Gesicht, ein äußeres Erscheinungsbild, an dem Interessenten ausmachen können, ob das Unternehmen für sie interessant ist. Zunächst nehmen Betrachter das Corporate Design wahr, bevor sie auch nur anfangen ein Wort zu lesen, erkennt ihr Gehirn die Bildelemente und ordnet sie zu. Soll der Betrachter nicht sofort wieder abspringen, so ist ein interessantes, strukturiertes Design vonnöten, um einen Interessenten zu einem Kunden zu machen. Stellt sich das Unternehmen auf visueller Ebene besonders positiv dar, so entwickelt der Betrachter automatisch auch eine positive Assoziation zu den Dienstleistungen oder Produkten des Unternehmens.