Prestashop SEO

eCommerce SEO mit Prestashop

SEO (SEARCH ENGINE OPTIMIZATION) ist in aller Munde. Mit einem SEO – Optimierten Webshop steigt nicht nur die Sichtbarkeit Ihrer Marke, sondern Sie erhalten zudem messbar mehr Verkäufe. Aus diesem Grund zeigen wir Ihnen, wie Sie mit wenigen Griffen bereits erste SEO Erfolge mit Prestashop Software erzielen können.

Prestashop SEO: Was möchte die Suchmaschine?

Wenn man einen Onlineshop für die Suchmaschine optimieren möchte, muss man vorerst verstehen, was eine Suchmaschine überhaupt von uns als Seitenbetreiber erwartet. Dafür muss man verstehen, wie die Suchmaschine Geld verdient. Dies geschieht über die sogenannten Suchmaschinenanzeigen. Jedoch ist nicht nur die Vergabe der Werbeplätze für den Umsatz der Suchmaschine zuständig, sondern der Umsatz hängt zudem auch von der Anzahl der Suchmaschinennutzer ab. Ziel der Suchmaschine ist es möglichst viele Nutzer mit Suchanfragen zu generieren und das schafft die Suchmaschine über die Qualität der Suchmaschinenergebnisse. Ist der Nutzer mit den Ergebnissen zufrieden, so nutzt er die Suchmaschine für seine Anfragen wieder und die Suchmaschinenbetreiber haben Ihr Ziel gebaut. Nach dieser User Expierence (Nutzererfahrung) ist auch der streng geheime Algorithmus der Suchmaschine aufgebaut anhand welchen Webseiten validiert und bewertet werden.

Was bedeutet Prestashop SEO für Onlineshop-Betreiber?

Für Onlineshop-Betreiber bedeutet es vor allen Dingen eins: Sei relevant! Zeige der Suchmaschine, dass du dir Gedanken zu der Nutzererfahrung der User auf deiner Seite machst. Binde den User möglichst lange auf deinen Zielseiten und stelle dem User den Content in Form von Texten, Bildern oder auch Bewegtbild zur Verfügung, welchen der User zur Beantwortung seiner Fragen benötigt. Zudem legen die Suchmaschinen sehr viel Wert auf Empfehlungen. Eine solche Empfehlung versteht sich unter Webseiten als themenrelevante Verlinkung. Gibt es zum Beispiel eine Webseite mit einer sehr guten Sichtbarkeit, so ist diese der ideale Partner für eine Verlinkung zu der eigenen Seite. Mit den Backlinks erhalten Sie nicht nur direkte Besucher für Ihren Prestashop, sondern profitieren auch durch die steigende Sichtbarkeit Ihrer Rankings.

5 Tipps für das SEO Ihres Prestashops

Meta Daten

Auch bei Prestashop gibt es die Möglichkeit Kategorie- und Artikelspezifische Meta Daten zu hinterlegen und somit das Erscheinungsbild in den Suchmaschinen entsprechend zu beeinflussen.  Unter dem Pfad VOREINSTELLUNGEN > SEO & URLs > „Index auswählen“ können Sie der spezifischen Seite einen entsprechenden Seitentitel vergeben und die Meta Daten für diesen Artikel einpflegen. Bedenken Sie, dass die Meta Daten immer eine sogenannte Call-to-Action enthalten sollten, damit der Kunde sich aufgefordert fühlt zu interagieren.

Interne Verlinkungen

Ebenfalls beim Prestashop SEO wichtig sind die internen Verlinkungen. Sorgen Sie mit sinnvollen internen Verlinkungen für eine bessere Nutzerführung und vor allen Dingen Nutzererfahrung. Halten Sie Nutzer lange auf Ihrer Webseite auf und schauen sich viele Unterseiten an, so ist dies immer ein gutes Zeichen für die Suchmaschine und diese wird Sie und Ihren Prestashop mit steigenden Rankingpositionen belohnen.

Kategoriebeschreibungen

Auch Kategoriebeschreibungen bleiben weiterhin eine wichtige Maßnahme, um Ihre Produkte besser zu vermarkten. Führen Sie zum Beispiel mit Ihren Prestashop die Kategorie Saphire, so können Sie mit einer entsprechenden Kategoriebeschreibung die Positionierung der eigenen Suchmaschinenergebnisse für Suchanfragen wie “Saphir kaufen” in der Relevanz steigern. Daher gehören ausführliche Kategoriebeschreibungen auf jede Todo für ein nachhaltiges SEO Ihres Prestashops!

Fazit zum SEO des Prestashops

SEO ist kein Sprint, sondern ein mühsamer und kräftezehrender Dauerlauf. Die durchdachte Artikelpflege und Artikelanlage, sowie die Entwicklung einer durchdachten SEO Strategie sollten die Eckpfeiler Ihres Prestashops werden. Starten auch Sie jetzt mit der Optimierung Ihres Prestashops.

Prestashop SEO
Beitrag bewerten