Search
Generic filters
zum Performance-Check!?
yoastSEO

Yoast SEO – Tipps zum WordPress SEO Plugin

Mit millionenfachen Downloads zählt Yoast SEO zu den beliebtesten WordPress SEO Plugins. Da jede WordPress Seite ein SEO Plugin benötigt, ist das Yoast SEO Plugin mit einer Vielzahl an Funktionen eine attraktive Option. Gerade für Einsteiger kann das Plugin jedoch schnell unübersichtlich werden. Um Ihnen beim Umgang mit dem Yoast SEO Plugin behilflich zu sein, möchten wir Sie hier in die Grundlagen einführen und Ihnen dann einige Tipps für die Verwendung des Plugins an die Hand geben. So schaffen Sie eine gute Grundlage für ein besseres Ranking in den Suchmaschinen!

Yoast SEO – Die Grundlagen

Um Yoast SEO auf Ihrer WordPress Seite zu installieren, melden Sie sich im Backend an und navigieren im Menü zu Plugins. Hier können Sie anschließend im Untermenü Programme installieren. So finden Sie hier auch das Plugin Yoast SEO. Dieses wird mit einem Klick auf Installieren in Ihre WordPress Website integriert. Mit der Aktivierung Ihres neuen Plugins haben Sie den ersten Schritt zu einer besseren Sichtbarkeit in der Suchmaschine getan! Jetzt geht es jedoch an die komplexe Konfiguration des Yoast SEO.

Konfiguration des Yoast SEO Plugins

Nach der Installation können Sie mithilfe des Einrichtungsassistenten zur erstmaligen SEO-Konfiguration die wichtigsten Grundlagen festlegen. Haben Sie bereits ein SEO Plugin benutzt, so können dessen Einstellungen in Yoast SEO importiert werden. Sie müssen jedoch beachten, dass diese Funktion nur mit der Premium Version des Plugins möglich ist.

Starten Sie komplett neu oder möchten bzw. können die Daten nicht importieren, nutzen Sie am besten den Assistenten. Dieser wird Ihnen im Yoast SEO Dashboard angezeigt und startet mit einem Klick die Konfiguration der Standardeinstellungen. Der Installationsassistent führt Sie dann zu einzelnen Einstellungsmöglichkeiten, die wir Ihnen im einzelnen erläutern möchten:

  1. Yoast SEO: UmgebungHier sollten Sie auswählen, ob Ihre Seite bereits aktiv und damit bereit für die Indexierung des Suchmaschinen Bots ist. Daher ist in den meisten Fällen Option A zu wählen.Option B ist nur für die Arbeit in einer Entwicklungsumgebung, wie einer Testseite, relevant. Denn diese Auswahl blockiert das Crawling von Suchmaschinen. Wählen Sie Option B, sollten Sie dringend daran denken, das Crawling zu aktivieren, wenn die Seite veröffentlicht wird.
  2. Yoast SEO: SeitentypAn dieser Stelle sollten Sie den Typ Ihrer Seite angeben. Dabei ist es relevant, welche Art von Website Sie betreiben und repräsentieren. Hier sind zum Beispiel ein Blog oder ein Online-Shop Auswahlmöglichkeiten.
  3. Yoast SEO: Organisation oder PersonHier wählen Sie aus, ob eine Person oder ein Unternehmen hinter Ihrer Website steckt.

    Bei der Auswahl eines Unternehmens fordert Sie der Yoast SEO Konfigurator auf, den Namen Ihres Unternehmens sowie ein Logo zu hinterlegen. Für eine optimale Darstellung des Logos sollte dieses mindestens 112 x 112 px haben. Am besten erscheint dabei ein quadratisches Logo.

    Wählen Sie eine Person aus, ist nur der Name der Person erforderlich.

    Zur besseren Darstellung Ihrer WordPress Seite sollten Sie alle Social Media Profile angeben. Dabei ist es nicht zwingend notwendig alle Profile anzugeben. Hier können Sie nur die Profile angeben, die Sie aktiv bewerben möchten.

    Diese Informationen helfen Yoast SEO, Sie oder Ihr Unternehmen besser in den Suchergebnissen und dem Knowledge Graph darzustellen. Um hier möglichst viel Aufmerksamkeit zu erregen, sind möglichst viele Informationen hilfreich.

  4. Yoast SEO: Suchmaschinen-SichtbarkeitAn dieser Stelle bestimmen Sie Ihre Sichtbarkeit in den Suchergebnissen der Suchmaschine. Festgelegt wird hier, ob Seiten oder Beiträge durch die Suchmaschine indiziert werden sollen. Wenn Sie mit Ihrer Website in den Suchergebnissen angezeigt werden möchten, sollten Sie hier Ja auswählen.
  5. Yoast SEO: Mehrere AutorenUm Duplicate Content zu vermeiden, ist es wichtig, dass Sie hier auswählen, ob mehrere Autoren auf Ihrer WordPress Seite Artikel veröffentlichen.

    Sind Sie als einziger Autor hinterlegt, ist diese Auswahl wichtig für Yoast SEO, um doppelte Inhalte zu vermeiden. Da WordPress ein Autorenarchiv anlegt, ist dieses bei einem einzelnen Autor identisch mit der Blog-Seite. Um nun den Fehler des Duplicate Content zu eliminieren, markiert Yoast SEO automatisch Ihre Autorenarchive mit noindex, damit diese nicht von der Suchmaschine indexiert werden können.

    Wenn Sie vorhaben, Beiträge mehrerer Autoren auf der Website zu veröffentlichen, sollten Sie Ja auswählen, damit Nutzer die Beiträge eines bestimmten Autors in den Suchergebnissen finden können.

  6. Yoast SEO: Google Search ConsoleAuch wenn die Google Search Console nicht zwingend notwendig für die Arbeit mit Yoast SEO ist, so ist sie doch ein essenzieller Bestandteil der Suchmaschinenoptimierung und sollte daher in Yoast SEO eingebunden werden. Durch die Verknüpfung des Plugins mit der Google Search Console importiert Yoast SEO Informationen zur Performance Ihrer Seite in der organischen Suche. Durch einen Klick auf Weiter können Sie die Verknüpfung der GSC überspringen, Sie sollten sich jedoch perspektivisch mit dieser beschäftigen.
  7. Yoast SEO: Titel EinstellungenDer Titel in den Meta Daten Ihrer Seite ist das erste, was dem Nutzer in den Suchergebnissen ins Auge springt. Daher sollte dieser möglichst aussagekräftig optimiert sein. Yoast SEO erstellt dabei standardmäßig den Titel Ihrer WordPress Seite aus dem Beitragsnamen, einem Trennzeichen und dem Website-Namen.

    Es ist im Yoast SEO Plugin möglich, den Website Namen anzupassen und den sogenannten Separator zu ändern. Wählen Sie hier das Trennzeichen, das Ihre Marke am besten unterstützt oder am wenigsten Platz in dem Snippet beansprucht.

  8. Yoast SEO: Abschluss des Yoast SEO Installation WizardsSollten Sie Interesse am Abonnement des Newsletters oder an kostenpflichtigen Services, wie Yoast SEO Premium oder weiteren Yoast SEO Plugins, haben können Sie dies in den folgenden Schritten in Anspruch nehmen. Dies ist jedoch nur optional und Sie können diese überspringen, um direkt zum Abschluss der Konfiguration gelangen. Sie haben dann die Grundeinstellungen des Yoast SEO Plugins erfolgreich abgeschlossen und können den Wizard schließen.

    Auch wenn das Yoast SEO Plugin nun mit den Basis-Einstellungen aktiviert ist, ist Ihre Seite noch nicht SEO optimiert, denn das Plugin schafft nur die nötigen Grundlagen. Um Ihre Beiträge und Seiten gut in den SERPs (Search Engine Result Pages) zu platzieren, müssen die Inhalte optimiert werden.

Verwendung von Yoast SEO – Die Yoast Meta-Box

Im alltäglichen Gebrauch wird Ihnen Yoast SEO vor allem dann begegnen, wenn Sie einen neuen Beitrag veröffentlichen möchten. Das liegt vor allem daran, dass das Yoast SEO Plugin sich besonders effektiv zur Verbesserung der OnPage Hygiene Ihrer WordPress Seite eignet. Besonders die Yoast SEO Meta Box findet hier Ihre Verwendung. Beispielsweise nach der Erstellung eines neuen Blogbeitrags ist diese unter dem Artikel zu finden.

Der Reiter Readability überprüft die Lesbarkeit Ihres Beitrags und bezieht sich daher auf die User Experience auf Ihrer Seite. Grün markierte Hinweise sind gut, Gelbe sind verbesserungswürdig und Rote sollten unbedingt abgeändert werden. Dabei gibt Ihnen Yoast SEO direkt auch Verbesserungsvorschläge an die Hand, wie dieser Fehler behoben werden kann.

Zudem kann ein Fokus Keyword, bei der Premium Version auch mehrere Keywords, eingegeben werden. Dieser Reiter zeigt Ihnen zunächst die Ansicht Ihrer Seite in den Suchergebnissen. Die Meta Daten, bestehend aus Titel und Beschreibung Ihrer Seite können unter Edit Snippet bearbeitet werden. Besonders praktisch ist hier die Vorschau des Snippets auf Desktop sowie Mobilgeräten.

  • Der Titel ist besonders wichtig für die Suchmaschine und den Nutzer, daher sollte dieser bestmöglich und aussagekräftig beschrieben sein. Hierbei gilt jedoch zu beachten, dass die maximale Länge von 60 Zeichen nicht überschritten wird, da der Titel sonst abgeschnitten wird.
  • Als Nächstes muss die URL zur Veröffentlichung Ihres Beitrags erweitert werden. WordPress erstellt die URL automatisch aus der Überschrift Ihres Beitrags, diese kann jedoch angepasst und verändert werden. Hier ist es wichtig zu beachten, dass die URL möglichst einfach gehalten ist und das Fokus Keyword enthält.
  • Die Meta Beschreibung wird automatisch aus den ersten Zeilen Ihres Artikels erstellt und taucht in den Suchergebnissen unter dem Titel auf. Auch wenn die Optimierung der Meta Beschreibung keinen Einfluss auf das Ranking in den Suchergebnissen hat, so nimmt sie großen Einfluss auf Ihre Klickrate und damit auf den Traffic Ihrer Seite.Daher sollte die Meta Beschreibung möglichst prägnant und aussagekräftig formuliert sein. Der Leser sollte dabei mit den nötigen Informationen versorgt werden. Daher ist es wichtig, dass die Meta Beschreibung das Fokus Keyword enthält. Um die Aufmerksamkeit auf das Snippet Ihrer Seite zu lenken, sollten Sie Sonderzeichen, sowie mindestens einen Call to Action einbauen. Dies veranlasst den Leser auf Ihr Suchergebnis zu klicken.

Neben der Bearbeitung der Snippets in den Suchergebnissen, kann das Aussehen des Beitrags in den sozialen Medien ebenfalls angepasst werden. Hier können Sie bestimmen, wie Ihr Beitrag zum Bespiel auf Facebook erscheinen soll. Besonders hilfreich ist diese Funktion für die automatische Veröffentlichung der Beiträge auf den Social Media Kanälen.

Unser Fazit zum Yoast SEO Plugin

Das Yoast SEO Plugin eröffnet Ihnen einige Möglichkeiten Ihre WordPress Seite zu optimieren und auszubauen. Die Standardversion ist für Anfänger ein durchaus nützliches Tool. Reichen die Funktionen nicht aus, kann eine kostenpflichtige Premium Version erworben werden, die eine ganze Reihe weiterer Funktionen mit sich bringt. Yoast SEO Premium eignet sich daher eher für Fortgeschrittene Yoast SEO Nutzer, die sich mit den Standardfunktionen optimal auskennen und die Herausforderung in der weiteren Optimierung suchen.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Konfiguration und der Verwendung des Yoast SEO Plugins. Brauchen Sie über das Plugin hinaus Hilfe bei der Suchmaschinenoptimierung oder weiteren Online-Marketing Maßnahmen, stehen wir Ihnen als Full-Service Online Marketing Agentur gerne behilflich zur Seite und unterstützen Sie mit geballter Expertise! Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Das könnte Sie auch interessieren:

Programmatische Werbung (Programmatic Adverti...

Februar 28, 2018

Programmatische Werbung: Mehr Performance im Online Marketing Programmatische Werbung oder auch Pro...

Weiterlesen

Michael Husch

Januar 2, 2019

Das Team von SaphirSolution betreut uns im Bereich Google Adwords seit knapp einem Jahr erfolgreich ...

Weiterlesen

OffPage SEO: Mehr Backlinks für Ihre Webseit...

März 26, 2018

OffPage SEO: Mit Backlinks zu besseren Rankings! Die OffPage Optimierung ist eine von 2 wichtigen S...

Weiterlesen