Suchintention Optimierung im SEO (SIO)

  • Juli 6, 2018
  • SEO
 

Suchintentionen in der Suchmaschinenoptimierung = Search Intent Optimization (SIO)

Such Intentionen zu verstehen und richtig zu interpretieren wird in der Suchmaschinenoptimierung (SEO) immer wichtiger. Da sich die Ranking Faktoren von Suchmaschinen wie Google immer mehr in Richtung Nutzerinteraktionen verschieben, ist es signifikant zu verstehen, mit welcher Erwartungshaltung ein Nutzer auf die Landingpage kommt, um diese optimal zu bedienen. An dieser Stelle hilft die Search Intent Optimization (SIO) weiter,mit dem Fokus das Nutzererlebnis noch stärker an der Suchintention auszurichten.

In diesem Blogbeitrag möchten wir uns mit der Optimierung von Rankings in der Suchmaschine durch die Optimierung der Zielseiten auf Nutzersignale & einer besseren Bearbeitung von Suchintentionen beschäftigen und Ihnen zeigen, wie Sie Suchintentionen für Ihr SEO nutzen können. Auf geht´s!

SEO vs. SIO

Vor noch ein paar Jahren war SEO noch sehr technisch. Rankings ließen sich leicht mit Backlinks und OnPage SEO Maßnahmen beeinflussen. Externe Signale wie Backlinks waren das Maß aller Dinge, um eine Autorität im Netz zu definieren. Doch schrittweise wurde SEO immer komplexer, denn Suchmaschinen wie Google arbeiten stetig am eigenen Algorithmus, um Suchergebnisse für die Nutzer noch relevanter zu machen. So gibt es heute nicht nur die Search Engine Result Pages (SERP) mit Textanzeigen, sondern durch die Universal Search und dem Knowledge Graph wurden die Suchergebnisse noch mit Rich Media Dateien erweitert.

Mit der erhöhten Nutzerzentrierung seitens der Suchmaschinen steigt auch der Druck auf die SEO´s und Webseitenbetreiber: Ziel ist es nicht mehr nur durch Backlinks die Autorität der eigenen Webseite zu steigern, sondern geht es vielmehr um die optimale Beantwortungen der Suchanfragen und der dahinter liegenden Intentionen.

Denn eines ist klar: Hinter jeder Suchanfrage steckt ein Ziel, eine Absicht, eine Intention, die der Nutzer verfolgt. Die Webseite, die nicht nur die meisten, sondern die besten Informationen zu der Suchintention bereitstellt, wird von den Suchmaschinen mit guten Rankingpositionen belohnt.

Welche Suchintentionen gibt es überhaupt?

Optimiert man die eigene Webseite auf Suchintentionen muss man verschiedene Arten der Suchintentionen unterscheiden, die sich auf Basis ihrer Absicht kategorisieren lassen. Folgende Suchintention-Kategorien gilt es auf der Webseite zu beantworten:

1. Informationale Suchanfragen

Suchanfragen wie “Wie lang ist die Chinesische Mauer?” werden heute schon von Google mittels dem Knowledge Graph innerhalb der Suchergebnisse beantwortet. Informationale Suchanfragen zielen auf eine Informationsbeschaffung ab. Dabei kann es sich um allgemeingültige Informationen oder auch aktuelle Neuigkeiten handeln. Google wird in diesem Bereich der Suchintentionen immer präziser und steht dem Nutzer als digitaler Assistent zur Seite. Hier kommt es häufig zu hohen Suchvolumen, wobei der messbare betriebswirtschaftliche Wert für Unternehmen eher gering ausfällt, da diese Suchanfragen keine transaktionale Absicht verfolgen.

2. Navigationale Suchanfragen

Mit Navigationale Suchanfragen steuert der Nutzer eine bestimmte Unterseite einer Webseite an und sucht gezielt nach Informationen mit einer klaren “Filterung”.

3. Transaktionale Suchanfragen

Hier lässt sich eine klare transaktionale Suchabsicht beim Nutzer erkennen. Suchanfragen wie “Whitepaper SEO download” sind klar Transaktional und es geht um eine konkrete Beschaffung von Inhalten, Waren oder Dienstleistungen. Eine weitere Form der transaktionalen Suchanfrage ist die Commercial Suchanfrage. Mit Keywords wie “kaufen”, “mieten” oder “bestellen” wird die klare Absicht des Nutzers deutlich. Das Suchvolumen ist bei solchen Keywords vorhanden, aber sehr gering. Demgegenüber stehen hohe Konvertierungsraten, da die Absicht deutlich zu erkennen ist.

4. Brand Suchanfragen

Das Gold eines Online Marketing Managers. Hat dieser es geschafft eine digitale Marke aufzubauen, so steigt die Anzahl an Marken-Suchanfragen. Hier kennen die Nutzer in der Regel schon den Anbieter und haben Vertrauen in die Dienstleistungen oder Waren des Unternehmens.

Was ist zu tun mit den ganzen Suchintentionen?

Wie geht man nun im Daily Business mit den Suchintentionen um und wie kann man diese nutzen, um relevantere Landingpages zu gestalten? – Im Kern muss man zuerst verstehen, was die Suchintention hinter einem Keyword ist. Mit der Suchanfrage “Golf” zum Beispiel können viele verschiedene Absichten verfolgt werden. Vom Autokauf, bis hin zur Reisebuchung oder aber auch neuem Golfball-Set ist alles möglich. Wie geht man also im Rahmen der Suchmaschinenoptimierung vor?

1.Schritt: Webseiten mit schlechter Performance identifizieren

An dieser Stelle hilft die Google Search Console (GSC). Hier können Daten zum Suchverhalten ausgelesen und ausgewertet werden. Schnell erkennt man Unterseiten, die schlechte CTR´s aufweisen oder mit einem Blick in Google Analytics hohe Bouncerates verursachen. An dieser Stelle sollte man die Ärmel als erstes hochkrempeln: Die Indikatoren CTR und Bouncerate zeigen, dass die Suchintention durch die Zielseite nicht optimal beantwortet wurden und zu der schlechten Performance führen.

2. Schritt: Search Intent Gap identifizieren

Die Lücke zwischen Suchintention und Zielseite lässt sich am besten mit gesunden Menschenverstand identifizieren. An dieser Stelle macht es Sinn das Keyword zu “googlen” und die Top 3 Suchergebnisse zu screenen und inhaltliche Ideen für die eigene Zielseite zu identifizieren, mit denen sich die Lücke schließen lässt. Schnell bekommt man eine Idee, welche Intention der Nutzer mit der jeweiligen Suchanfrage verfolgt und wie man den Searchintent am Besten beantworten kann.

3. CRO → Problemlösung

Mit neuen Erkenntnissen geht es an die Zielseite. Neue und frische Inhalte, beantworten zuvor offen gelassene Fragen beim Nutzer. Gezielte Conversion Rate Optimierung sorgt dafür, dass der Nutzer schnell seinen Weg zum Ziel findet. Das steigert nicht nur die User Experience (UX), sondern sorgt auch für einen nachhaltigen Return-On-Investment (ROI).

4. Neuindexierung beantragen

Damit die neue Zielseite schnell in den Suchmaschinenindex aufgenommen und gecrawlt wird, bietet es sich an die Seite neu mittels Google Search Console einzureichen, um die Ergebnisse der Anpassung schneller messen zu können.

5. Iterative Analyse & Anpassung

Der Prozess ist nie zu Ende. Auch Such Intentionen hinter Keywords verändern sich. Aus diesem Grund sollten Sie sich frühzeitig Gedanken zu den Prozessen machen, mit welchen Sie die fortlaufende Optimierung der Webseiten auf Suchintentionen sichern wollen.

Fazit zur Suchintention Optimierung

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen – SEO unterliegt einem stetigen Wandel und immer mehr rückt die Nutzererfahrung in den Fokus der Suchmaschinen, was auch richtig ist und die Qualität der Suchergebnisse nachweislich steigert. Immer zufriedenstellender werden die Ergebnisse der Suchanfragen und gerne nutzt man die Suchmaschine auf der Suche nach entsprechenden Rat.

Unser abschließender Tipp: Machen Sie sich weiterhin Gedanken zu Ihren Nutzern und derer Absichten. Wenn Sie die Nutzer Absichten in den Vordergrund Ihrer Bemühungen stecken, wird es auch langfristig mit der Suchmaschinenoptimierung funktionieren. Gerne unterstützen wir Sie bei diesem Vorhaben als erfahrene SEO Agentur, pardon, SIO Agentur. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!

Suchintention Optimierung im SEO (SIO)
Beitrag bewerten

Jetzt zum Newsletter anmelden und immer informiert sein!

Mail*

Als Zwerg muss man das tun, was die Riesen nicht können. (Niki Lauda) | Bereits in meinem BWL-Studium habe ich meine Vorliebe für die Onlinewelt aus betriebswirtschaftlicher Sicht lieben gelernt. Heute betreue ich Onlineshops und Dienstleistungsunternehmen in der Vermarktung Ihrer Produkte und wenn es passt, dann gebe ich hier meine Erkenntnisse weiter!

Erfahrungen & Bewertungen zu SaphirSolution anzeigen

Jetzt AdWords Check kostenlos sichern!

im Wert von 189€ netto
Felder mit der Kennzeichung * sind Pflichtangaben.

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .

Newsletter abonnieren und immer informiert sein!

Mail*

SaphirSolution ist eine Onlinemarketing Agentur aus Köln.
In unserem Blog berichten wir über aktuelle Onlinemarketing Themen.

 

Mehr aus unserem Blog!

Das sagen unsere Kunden

Zeige alle Kundenstimmen
No Comments
 

Hinterlasse einen Kommentar