Author Image
Sebastian Denzin
Datum November 10, 2022

So gelingt ein fehlerfreier Website Relaunch 

Banner

Ist deine Website eigentlich noch zeitgemäß? Die Website von Unternehmen ist wie eine digitale Visitenkarte. Oft findet online der erste Kontakt statt und gibt potenziellen Kunden einen ersten Eindruck vom Unternehmen. Hat die Website dann Probleme mit der Ladezeit oder das Design ist nicht mehr aktuell, kann sich das negativ auf das Image auswirken und ein Relaunch sinnvoll sein. 

Man spricht von einem Website Relaunch, wenn eine völlig neue Version einer bereits bestehenden Website veröffentlicht wird. Dabei werden die Inhalte und das Design komplett verändert oder die Benutzerfreundlichkeit verbessert.  

Ein Relaunch wird spätestens dann zwingend notwendig, wenn die Seite nicht mehr den aktuellen Standards entspricht. Beispielsweise, wenn die Seite nicht responsive, also mobilfähig ist oder die Ladezeit zu hoch ist. Immer mehr Nutzer sind über mobile Endgeräte im Internet unterwegs und möchten schnell an ihre Informationen kommen. Daher ist das responsive Webdesign mit einer schnellen Ladezeit eine Grundvoraussetzung.  

Auch wenn die Website nicht mehr in den Google Suchergebnissen gefunden wird, ist ein Relaunch sinnvoll. In den meisten Fällen ist dann das Ziel, mehr Traffic auf die Seite zu bekommen.  

Website Relaunch: Welche Fehlerquellen lauern hier? 

Wenn alles richtig gemacht wurde, bringt der Relaunch einen erheblichen Vorteil gegenüber der alten Website. Wenn der Relaunch jedoch falsch durchgeführt wurde, kann es leider auch in die andere Richtung gehen und einen erheblichen Schaden anrichten. Schaden bedeutet in dem Fall Verluste der organischen Rankings, die zu weniger Besucherzahlen oder sogar Umsatzeinbußen führen können. 

Die häufigsten Fehler, bei einem Relaunch 

  • Kein durchdachtes Konzept 
  • Mangelhafte Zeitplanung 
  • Keine Ziele oder Zielgruppen definiert 
  • Falsche Kommunikation 

Damit also alles reibungslos abläuft, ist eine gute Planung wichtig. Eine Planung braucht wiederum ausreichend Zeit – sonst passieren Fehler, die erst im Nachhinein sichtbar werden. 

Was muss ich für einen fehlerfreien Website Relaunch beachten? 

Grundsätzlich sollte ein Relaunch in drei Phasen unterteilt werden – Konzeption, Umsetzung und Test-Phase. Der Website Relaunch beginnt mit der Konzeption. Dabei werden konkrete Ziele und Anforderungen definiert, die wiederum für Struktur und Sicherheit sorgen. In der Phase der Umsetzung werden die Ergebnisse aus der vorherigen Phase umgesetzt. Das bedeutet, das Layout und Design werden erstellt, die Webentwicklung macht sich ans Werk und der Content (https://www.saphirsolution.de/content-marketing-agentur/) wird geschaffen. Ist die Website fertiggestellt, wird diese in der nächsten Phase gründlich auf technische Funktionalitäten und Inhaltlich überprüft, bevor dann der Relaunch durchgeführt wird und die neue Website online geht. Um einen fehlerfreien Website Relaunch durchzuführen, sollten einige Punkte beachtet werden. Hier unsere Tipps: 

  • Ziele festlegen: Warum denkst du über einen Relaunch nach? Es sollte klar definiert sein, was du mit dem Relaunch erreichen möchtest. Je präziser, desto besser kannst du den Erfolg im Nachhinein kontrollieren. 
  • Back-up erstellen: Noch vor dem Start sollte ein Back-up der alten Website erstellt werden, um immer auf die alten Inhalte zurückgreifen zu können. 
  • Indexierung der Testumgebung von Suchmaschinen ausschließen: Die Umgebung, in der die neue Website gebaut wird, sollte von der Indexierung ausgeschlossen sein, sodass Suchmaschinen die Seite nicht auffinden können. Dadurch wird verhindert, dass User auf die noch unfertige Seite gelangen. Eine Indexierung der Testumgebung kann auch zu Duplicate Content führen, da meist ähnliche Inhalte auf der neuen Seite eingefügt werden. Die Ausschließung kann mit Hilfe der robots.txt oder durch den Robots-Meta-Tag “noindex” durchgeführt werden. 
  • URL-Struktur: Ein Relaunch wird häufig dafür genutzt, um die URL-Struktur zu verändern. Um einen fließenden Übergang zu gewährleisten, ist es wichtig, Redirects einzurichten – also eine Weiterleitung der veralteten URL zur neuen. 
  • Backlinks: Mit den Weiterleitungen wurde ein erster Schritt getan. Für alle wichtigen Backlinks gilt: aktiv informieren und um eine Verlinkung auf die aktuellen Inhalte bitte. Eintragungen in Social Media können selbst geändert werden. 
  • Interne Verlinkung: Trotz eingerichteter Weiterleitungen, sollte die interne Verlinkung auf der Website geprüft werden, um Fehler zu vermeiden. 
  • Analyse Codes: Die Analyse Codes der alten Website, sollten kurz vor dem Relaunch auf der neuen integriert werden. Dazu zählt unter anderem das Tracking von Google Analytics, Google Search Console und bei Anzeigenschaltung Google Ads. 
  • Content: Bei einem Website Relaunch werden häufig auch die Inhalte überarbeitet. Um Rankingverluste zu vermeiden, dürfen Inhalte, die viele Aufrufe verzeichnen konnten, nicht gelöscht werden. Zusätzlich sollten Meta-Daten bei Übernahme der Inhalte geprüft werden. 
  • SEO miteinbeziehen: Ein wichtiger Bestandteil eines Website Relaunchs ist außerdem der SEO-Relaunch. Ist das SEO nicht richtig aufgebaut, können ebenso Rankings verloren gehen und der organische Traffic sinken. 
  • Kontrolle nach dem Relaunch: Nach dem erfolgreichen Relaunch, sollten Sie sich zunächst einen Überblick der Daten verschaffen. Werden Fehler ausgespielt? Wie sieht es mit dem Ranking und der Sichtbarkeit aus? Es empfiehlt sich nach dem Relaunch, die Website in kurzen Abständen weiterhin zu monitoren, um so schnell auf Fehler reagieren zu können. 

Ein gut geplanter Relaunch ist ein zeitaufwendiges Projekt. Es gibt viel zu beachten. Nimm dir die Zeit und wähle bedacht einen Experten, der dir bei deinem Website Relaunch zur Seite steht. Wir beraten dich gerne, wenn du darüber nachdenkst, einen Website Relaunch durchzuführen. Nimm jetzt Kontakt zu uns auf! 

 

Hast du Fragen?

Als Full-Service Online-Marketing-Agentur unterstützen wir Dich gerne.

Das könnte Dich auch interessieren:

Blogbeitrag

B2B Marketing: Definition, Bedeutung, Fahrplan

B2B Marketing ist der Turbo, der deinem Unternehmen den entscheidenden Vorsprung verschafft. Aber was versteht man unter B2B Marketing? Es geht um d...

Jetzt lesen
Blogbeitrag

Enterprise SEO: Der ultimative Guide für große Unternehmen

Besonders für große Unternehmen und Konzerne ist es essenziell, ihre Online-Sichtbarkeit zu maximieren. Genau hier kommt Enterprise SEO ins...

Jetzt lesen
Blogbeitrag

Google Partner Agentur

Google ist nicht nur die meistgenutzte Suchmaschine weltweit, sondern auch ein riesiger Marktplatz für digitale Werbung. Doch wer soll da noch de...

Jetzt lesen
Blogbeitrag

5 Tipps zum Onlineshop Marketing

5 Online Marketing Tipps für deinen Onlineshop In der heutigen Zeit ist das Internet der größte Marktplatz der Welt und somit ist der Online-Shop ...

Jetzt lesen