SEO Relaunch: Rankingverluste vermeiden

  • März 19, 2018
  • SEO
 

Ranking Verluste vermeiden = SEO Relaunch

Immer häufiger werden wir als SEO Agentur mit folgenden Phänomen konfrontiert: Der Kunde beklagt sich über fallenden Traffic nach erfolgten Relaunch der Webseite / Onlineshop und fragt sich, wo die Gründe dafür liegen. Schnell ist klar: Die neue Webpräsenz wurde ohne Beachtung von SEO Faktoren gelauncht und der fehlende Traffic sind ausbleibende Besucher über die Google Suchmaschine. In diesem Blogbeitrag möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie den SEO Relaunch richtig planen und so Ranking Verluste durch einen Webseiten Relaunch vermeiden. Auf geht´s!

SEO Relaunch: Die Planungs- und Entwicklungsphase

Kommt eine neue Seite auf den Markt, ist die Planungs- und Entwicklungsphase entscheidend für den Erfolg des Relaunches. Die neue Seite mit bestehenden Content wird in einer Testumgebung angelegt (noindex), wo die neue Seite und das neue Design entwickelt wird. In der Phase des Relaunches sollten Sie sich aus Sicht der Suchmaschinenoptimierung (SEO) folgende Gedanken machen:

1.) Informationsarchitektur (IA)

Behält die neue Seite die gleiche Architektur oder soll auch der Aufbau der Seite verändert werden? – Weist die Seite später andere Strukturen auf, so ändern sich insbesondere bei Content Management Systemen die URL´s und so kann dies schnell zu Ranking Verlusten führen, da die “alten” URL´s zu einem 404 HTTP Statuscode führen. Aus diesem Grund sollten Sie in der Planphase die Informantionsarchitektur der “alten” Seite mit der neuen Struktur vergleichen, um eventuelle Abweichungen früh zu erkennen, die Sie in der Weiterleitungstabelle nutzen sollten.

2.) Content Struktur

Welcher Content funktioniert aktuell am Besten? – Mit Web-Analyse Software wie Google Analytics identifizieren Sie die Inhalte, die organisch den meisten Traffic auf Ihre Webseite bringen. Diese Unterseiten sollten im Rahmen des SEO Relaunches besondere Beachtung finden. Diese URL Strukturen sollten dann entsprechend mittels 301 Redirects zu den neuen Pfaden umgeleitet werden.

3.) Content Management Systeme (CMS)

Je nachdem, welches Content Management System (CMS) im Einsatz ist, sollten CMS spezifische Einstellungen getroffen werden. Vor dem Relaunch sollten Sie sich in jedem Fall zu CMS spezifischen Einstellungen für den Relaunch informieren, um diesen zielführend durchzuführen.

4.) SEO Briefing

Insbesondere dann, wenn mehrere Personen / Agenturen am Relaunch beteiligt sind sollte ein sogenanntes SEO Briefing erstellt werden, sodass alle Beteiligten das notwendige Know-How für ihren spezifischen Bereich haben, um den Relaunch des Webseite auch aus SEO Sicht optimal durchzuführen.

5.) HTTPS / TLS Verschlüsselungen

HTTPS / TLS Verschlüsselungen sind der gängige Standard in der Webseitensicherheit und ermöglichen eine verschlüsselte Datenübermittlung. Auch seitens der Suchmaschine Google werden HTTPS verschlüsselte Seiten mit besseren SEO Rankings belohnt. So sollten Sie vor dem Relaunch ebenfalls über eine Verschlüsselung der Webseite nachdenken, um diesen Standard einzuhalten. Sollten Sie die Seite verschlüsseln, denken Sie in jedem Fall an die Einrichtung des Redirects nach, um von der http:// Variante auf die https:// Variante umzuleiten. Ansonsten liegt ein Duplicate Content Problem vor.

6.) XML Sitemap & robots.txt

Steht die neue Struktur der Seite, so sollte auch eine Sitemap im XML Format erstellt werden, welche dann via der Google Search Console bei Google nach Relaunch eingereicht werden kann. Diese Sitemap hilft Google dabei die neue Seitenstruktur schneller zu verstehen und relevante Seiten schneller zu indexieren. Neben der Sitemap XML sollte auch die robots.txt überprüft werden, ob für den Suchmaschinen Crawler alle wichtigen Bereiche der Webseite zugänglich bleiben.

7.) Domainumzug

Ihre neue Webseite bekommt eine neue Domain? – Kein Problem – Hier sollten Sie in jedem Fall an die Weiterleitungen denken, um keine Ranking Verluste zu erleiden. Insbesondere bei Domainumzügen beklagen viele Webseitenbetreiber Ranking Verluste.

SEO Relaunch: Nach dem Launch

Insbesondere kurz nach dem Launch sollten viele zeitnahe Testings durchgeführt werden, um Fehler sehr früh zu erkennen und Gegenmaßnahmen einzuleiten. Somit ist der Zeitraum kurz nach dem Launch entscheidend für die SEO Agentur. Jedoch bleiben größere Fehler bei durchdachter Planung des SEO Relaunches außen vor. Nach dem Go-Live der neuen Seite sollten Sie folgendes beachten:

8.) Das Web-Tracking

Ist das Tracking aktiv und verzeichnet die Webseite weiterhin Besucher? – Gibt es hier Abweichungen im Bereich der Besucherzahlen? Analysen mit der Web Analyse Software zeigen schnell, wo der Traffic fehlt und wo man schnell Brände löschen sollte.

9.) OnPage Check

SEO Software wie der Screaming Frog prüfen Unterseiten auf doppelte Inhalte und decken OnPage Fehler auf. Schnell sind hier doppelte H1 Überschriften und Seitentitel, sowie fehlende Metadaten erkannt. Starten Sie unmittelbar nach Go-Live einen OnPage Crawl, um schnell Potenziale zu erkennen. Insbesondere im Bereich der 404 Statuscodes können Sie schnell erkennen, welche Ressourcen mit Hilfe eines 301 Redirects umgeleitet werden müssen und aktuell ins Leere führen.

10.) Indexierung Prüfung

In der Google Search Console (ehemals Google Webmaster Tools) können Sie den aktuellen Indexierungsstatus nachvollziehen und erkennen schnell, welche Ressourcen für die Suchmaschine blockiert bleiben. Nach dem Launch sollten Sie regelmäßig einen Blick in die Indexierung mittels der Google Search Console werfen, um schnell blockierte Ressourcen zu lösen.

11.) Bilder Check

Prüfen Sie zudem, ob alle Bilder eine sogenannte Alt-Beschreibung haben und die verwendeten Dateinamen sprechend sind, sodass auch hier die Suchmaschine die Chance hat Bilder zu erkennen und entsprechend in der Google Bilder Suche zu indexieren.

12.) 404 Fehlerseiten

404 Fehlerseiten sollten nach dem geplanten Relaunch nicht vorkommen, jedoch können externe Verlinkungen zu einem 404 Status Code führen. Hier bietet es sich an eine individuelle 404 Fehlerseite anzulegen, um auf verfügbare Inhalte aufmerksam zu machen. So bounced der Nutzer mit höherer Wahrscheinlichkeit nicht.

Der SEO Relaunch: Das Fazit

Häufig wird SEO beim Relaunch vernachlässigt, bis die Rankings fallen. Durch ausbleibenden Traffic und Verkäufe wird es schnell hektisch und um die Fehler zu beheben, benötigt es Zeit und Know-How. Also denken Sie im Rahmen des Relaunches in jedem Fall über Ihre Suchmaschinenoptimierung (SEO) nach. Bereiten Sie sich mit einer Relaunch-Strategie auch auf die Umsetzung der SEO Faktoren vor. Gerne unterstützen wir Sie in allen Bereichen des Relaunches mit unserer Expertise als Online Marketing Agentur.

SEO Relaunch: Rankingverluste vermeiden
Beitrag bewerten

Jetzt zum Newsletter anmelden und immer informiert sein!

Mail*

Als Zwerg muss man das tun, was die Riesen nicht können. (Niki Lauda) | Bereits in meinem BWL-Studium habe ich meine Vorliebe für die Onlinewelt aus betriebswirtschaftlicher Sicht lieben gelernt. Heute betreue ich Onlineshops und Dienstleistungsunternehmen in der Vermarktung Ihrer Produkte und wenn es passt, dann gebe ich hier meine Erkenntnisse weiter!

Erfahrungen & Bewertungen zu SaphirSolution anzeigen

Jetzt AdWords Check kostenlos sichern!

im Wert von 189€ netto
Felder mit der Kennzeichung * sind Pflichtangaben.

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .

Newsletter abonnieren und immer informiert sein!

Mail*

SaphirSolution ist eine Onlinemarketing Agentur aus Köln.
In unserem Blog berichten wir über aktuelle Onlinemarketing Themen.

 

Mehr aus unserem Blog!

Das sagen unsere Kunden

Zeige alle Kundenstimmen
No Comments
     

    Hinterlasse einen Kommentar