SEO für JTL-Shops | Eine Roadmap

 

JTL Shop: So optimierst du nicht nur deine Rankings!

Der neue Onlineshop ist online und bereit von kauffreudigen Traffic besucht zu werden. Gerade über Suchmaschinenwerbung lassen sich schnell Besucher auf den Shop lenken, die auch konventieren.

Doch der Besuch über Google bleibt leider aus. In diesem Blogbeitrag zeigen wir Ihnen wodrauf Sie bei Ihrer Suchmaschinenoptimierung in JTL Shops achten müssen und wie Sie sich in den oberen Rankings positionieren. Auf geht´s!

Die Produktbeschreibungen – Duplicate Content

Es ist ein leidiges Thema, dass in vielen Onlineshops falsch gemacht wird. Häufig werden die Produktbeschreibungen des Herstellers kopiert und in den eigenen Shop integriert. Für die Einzigartigkeit Ihres Shops ist dieser Umstand tödlich. Nun positioniert sich Ihr Shop neben den Texten des Wettbewerbs und verschwindet in den Weiten des Internets.

Deswegen sollten Sie bei der Erstellung des Onlineshops auf einzigartige Produktbeschreibungen setzen und somit in den Suchmaschinen auffindbarer werden. Bei der Erstellung der Produktbeschreibungen sollten Sie sich an den Beständen und gegebenenfalls an den Margen orientieren und das Projekt „Produktbeschreibungen“ in Angriff nehmen.

Zusätzlich sollten Sie Ihren Kunden ermöglichen in den Bewertungen eigenen Content zu erstellen und damit die Rankings weiterhin positiv zu beeinflussen.

Der Wettbewerb macht es sich in manchen Fällen sehr einfach und kopiert aus Ihren Shop den bis dato einzigartigen Content. Mit Google Alerts setzen Sie dem Vorgang ein Ende und haben den Überblick über Ihre Texte und Content.

Bei dem kostenlosen Tool können Sie von Google in regelmäßigen Abständen das Web überprüfen lassen, ob sich Ihr Text noch anderweitig im Internet Anwendung findet und sollte dies der Fall sein, können Sie rechtliche Schritte einleiten.

Die Kategoriebeschreibungen – Der frühe Conversionpfad

Auch die Kategoriebeschreibungen ermöglichen Ihnen den Kunden schon auf den frühen Conversionpfad früher abzufangen und mit informativen Keywords in Ihren Shop zu locken. Bei einem Onlineshop für Kaffeemaschinen haben Sie zum Beispiel den Shop unter Vollautomaten gegliedert.

Hier empfiehlt es sich einen relevanten und interessanten Text für Ihre Kunden zu schreiben und die Suchanfrage bestmöglich zu beantworten. Auch die Platzierung des Textes hat eine unmittelbare Auswirkung auf Ihre Verkaufsleistung.

Eine Platzierung am Anfang der Kategorieseite ist sicherlich spannend für Google, aber ein deutliches Problem für Ihre Conversion und die Usability im JTL Shop. Daher empfiehlt es sich die Texte am Ende der Seite unter den Produkte zu integrieren und damit die Relevanz der Seite für das spezifische Keyword zu erhöhen.

Meta-Tags: Entlang der AIDA – Formel

Die Meta-Tags können Sie bei JTL auf Kategorie- und Produktebene anpassen. Diese haben direkte Auswirkung auf die CTR (Click-Through-Rate) von der Suchmaschine zu Ihrem Shop. Betrachten wir die klassische AIDA-Formel im Marketing:

Attention, Interest, Desire und Action,

so wissen wir, dass der User sich mit einen Bedürfnis bei Google auf die Suche nach der Lösung befindet. Mit einem spannenden Meta-Titel greifen Sie somit nach der Aufmerksamkeit (Attention) des Users und mit Ihrem ausgeschriebenen USP (Unique Seller Proposition) sorgen Sie beim User für aufkommendes Interesse an Ihrem Angebot und weckt im Idealfall den Wunsch (Desire) mehr über Ihr Angebot zu erfahren.

Jetzt ist der Kunde bereit für eine Interaktion mit Ihren organischen Anzeigen in den Suchergebnissen. Umso wichtiger ist es den Kunden jetzt aufzufordern zu interagieren und den Shop zu besuchen. Der Aufbau der Meta-Descriptions nach diesem Schema versorgt Sie mit weiteren Besuchern in Ihrem Onlineshop. Deswegen sollten Sie Ihre Meta-Tags auf jeder indexierten Seite integrieren.

Produktbilder: Entscheidend für die Conversions und Rankings

Hochwertige Produktfotos überzeugen deine Kunden und ermöglichen diesen eine bessere Conversion-Rate durch deinen Traffic.

Zudem sorgen ansprechende Produktbilder mit relevanten Alt-Tags für eine höhere Relevanz in der Google Bildersuche. Zudem sorgen Produktfotos für eine höhere Verweildauer im Onlineshop, was sich ebenfalls positiv auf die Rankings auswirken kann.

Somit sollten Sie Ihre Produktfotos, sofern diese nicht durch den Hersteller zur Verfügung gestellt werden, von einem professionellen Produktfotografen angefertigt werden.

Mit den vier kleinen Tipps bringen Sie Ihren Shop einen guten Schritt nach vorne und konvertieren Traffic zu kauffreudigen Kunden.

Beitrag bewerten

Als Zwerg muss man das tun, was die Riesen nicht können. (Niki Lauda) | Bereits in meinem BWL-Studium habe ich meine Vorliebe für die Onlinewelt aus betriebswirtschaftlicher Sicht lieben gelernt. Heute betreue ich Onlineshops und Dienstleistungsunternehmen in der Vermarktung Ihrer Produkte und wenn es passt, dann gebe ich hier meine Erkenntnisse weiter!

Erfahrungen & Bewertungen zu SaphirSolution anzeigen

Melde dich jetzt zu unserem Newsletter an und verpasse keine Trends im Onlinemarketing!

SaphirSolution ist eine Onlinemarketing Agentur aus Köln.
In unserem Blog berichten wir über aktuelle Onlinemarketing Themen.

Jetzt unverbindlich & kostenlos SEO Analyse anfordern!

Felder mit der Kennzeichung * sind Pflichtangaben.
 

Mehr aus unserem Blog!

Alle Beiträge

Das sagen unsere Kunden

Zeige alle Kundenstimmen
No Comments
 

Hinterlasse einen Kommentar