Mehr Umsatz durch das Internet

 

Mehr Umsatz im Internet erwirtschaften | So funktioniert es!

Egal ob e Commerce oder Dienstleister: Das Internet ist der Ausgangspunkt für Anbahnungs- Geschäfte und birgt für viele Unternehmen das Potential der Umsatzsteigerung. Dabei ist die Zielsetzung vieler Unternehmer häufig nicht zu 100 % treffend, wenn es um die Etablierung einer Onlinemarketing Strategie geht. In diesem Beitrag widmen wir uns dem Umsatzplus durch das Internet. Auf geht´s!

Der Status Quo: Zielsetzung

Umsatz ist nicht gleich Umsatz. Am Ende des Tage zählt der Ertrag, der aus dem Umsatz resultiert. Also spielt auch die Kostenkomponente ein nicht unwesentliche Rolle. So geht es im weitesten Sinne um ein Umsatzwachstum vor dem Hintergrund der Kostenminimierung. Dieses Ziel müssen wir nun in ein Onlinemarketing Ziel transferieren und bedienen uns hierbei einem einfachen Beispiel: Ein Handwerksunternehmen möchte digital mehr Umsatz generieren. Ergo heißt das für das Unternehmen, dass mehr potentielle Kunden erreicht werden müssen. So wäre in diesem Fall eine messbare Zielsetzung: Steigere die Anzahl an Kontaktanfragen, die über das Auftragsformular der Webseite kommen.

Das betriebswirtschaftliche Ziel “mehr Umsatz” wurde dem Ziel “mehr Kontaktanfragen” untergeordnet und nun kann die Onlinemarketing Strategie auf dem Vorhaben aufsetzen.

Die Schwierigkeiten der Zielgruppe

Wir wissen im groben wer die Zielgruppe für unsere Dienstleistungen und Produkte sind, aber die wenigsten Unternehmen beschäftigen sich mit den Problemen, die die Zielgruppe hat und welche durch die Dienstleistung oder auch das Produkt gelöst werden. Je größer der Leidensdruck innerhalb der Zielgruppe ist, umso wichtiger ist es zum Beispiel für die Suchbegriffe die diesen Leidensdruck beinhalten, präsent zu sein. Beschäftigt man sich mit den Schwierigkeiten der Zielgruppe und bietet entsprechende Problemlösungen in Form von Content Marketing an, so etabliert man sich zwangsläufig als Experte.

Also interessiere dich nicht nur dafür, wer deine Zielgruppe ist, sondern bring ebenfalls in Erfahrung, was deine Zielgruppe beschäftigt. Mit dieser Erkenntnis ergeben sich für die spezifische Kundenansprache viel bessere Möglichkeiten, da der Kunde sich besser verstanden fühlt. → Eine gute Voraussetzung für gute Conversion-Raten 😉

The Place To Be – Wo ist die richtige Zielgruppe?

Wer weiß, wo sich die Zielgruppe aufhält hat einen entscheidenden Vorteil: Man kann im nächsten Schritt herausfinden, wo sich die kaufende Zielgruppe aufhält. Heute reicht es nicht mehr aus “nur” sichtbar in der Zielgruppe zu sein, sondern den Entscheidungsprozess der Kunden zu begleiten und in jeder Phase der Entscheidungsfindung präsent zu sein. Für die Veranschaulichung dieser Phasen verwendet man häufig das Trichtermodell. Unsere Aufgabe ist es die richtigen Interessenten in den Trichter zu geben (also mit Werbeanzeigen zu erreichen), sodass die Verluste von Phase zu Phase so gering wie möglich sind. Das Resultat ist eine nicht zu vernachlässigende Effizienzsteigerung in der Werbebudget-Nutzung.

Es kommt also nicht nur auf Traffic an, sondern auf den richtigen Traffic. Dieser hat zumeist den höchsten Leidensdruck und ist auf der Suche nach Ihren Lösungen. Die Voraussetzung für eine Bewertung der Traffics ist natürlich ein funktionierendes Web-Analytics Tracking.

Sales-Pages – Seiten, die verkaufen

Die Landingpages, auf welche wir den Traffic schicken haben eine Aufgabe: Sie übernehmen die Funktion des Verkäufers und sollten folgende Fragen des Kunden beantworten:

1. Wer bist du?
2. Was kannst du besonders gut?
3. Warum soll ich bei dir kaufen?
4. Mit wem habe ich zu tun?

Man darf eines nicht vergessen: Für den Interessenten sind wir völlig unbekannt. Wie Fremde, die einen auf der Straße nach Kleingeld fragen. Man hat Angst das Portemonnaie rauszuholen aus Angst überfallen zu werden. Diese Angst muss dem Nutzer genommen werden. Testimonials, Ansprechpartner mit Bild, ausreichende Kontaktmöglichkeiten und Zertifikate erzeugen Vertrauen und nur wer vertraut, der kauft auch.

Fazit: Mehr Umsatz im Internet ist keine Rocket Science

Im Internet sind Menschen unterwegs. Nutzer sind Menschen. Interaktionen sind emotional beeinflussbar. Das wird im Rahmen der Digitalisierung häufig vergessen und ist ein Hemmschuh für den Umsatzwachstum. Wer mehr Umsatz im Internet erwirtschaften möchte, muss sich mehr Gedanken zu den Problemen, Ängste und Wünsche seiner Zielgruppe machen. Der Rest kommt dann fast von alleine oder mit unseren Leistungen. 😉

Mehr Umsatz durch das Internet
6 Bewertung(en)

Jetzt zum Newsletter anmelden und immer informiert sein!

Mail*

Als Zwerg muss man das tun, was die Riesen nicht können. (Niki Lauda) | Bereits in meinem BWL-Studium habe ich meine Vorliebe für die Onlinewelt aus betriebswirtschaftlicher Sicht lieben gelernt. Heute betreue ich Onlineshops und Dienstleistungsunternehmen in der Vermarktung Ihrer Produkte und wenn es passt, dann gebe ich hier meine Erkenntnisse weiter!

Erfahrungen & Bewertungen zu SaphirSolution anzeigen

Jetzt AdWords Check kostenlos sichern!

im Wert von 189€ netto
Felder mit der Kennzeichung * sind Pflichtangaben.

Newsletter abonnieren und immer informiert sein!

Mail*

SaphirSolution ist eine Onlinemarketing Agentur aus Köln.
In unserem Blog berichten wir über aktuelle Onlinemarketing Themen.

 

Mehr aus unserem Blog!

Das sagen unsere Kunden

Zeige alle Kundenstimmen
1 Comment
  1. Antworten

    I am hoping you write once more very soon! You saved me a lot of hassle just now. Awesome website. it is like you wrote the book on it or something.

 

Hinterlasse einen Kommentar