X
Jetzt durchstarten!

vorheriger Beitrag

Kanzleimarketing – 5 Tipps Mandanten gezielt und effektiv mit Online Marketing zu erreichen

nächster Beitrag

Für viele Rechtsanwälte und Steuerberater wird es immer schwieriger, kontinuierlich neue Mandanten zu erreichen und für sich zu gewinnen. Online Marketing kann hier ansetzen und neue Möglichkeiten eröffnen: Sei es die eigene Internetpräsenz in Form einer Website optimieren, einen Account in den Sozialen Netzwerken anlegen oder durch Suchmaschinenoptimierung besser gefunden werden. Ein harmonisches Zusammenspiel mit zielführenden und nachhaltigen Marketingstrategien sind entscheidend für die Gewinnung neuer Mandanten. Erfahre in diesem Beitrag wie du online sichtbarer wirst, welche Maßnahmen dafür wichtig sind und wie du sie am Besten umsetzen kannst. Los geht’s!

Inhaltsverzeichnis

Marketing für Rechtsanwälte- Zielkunden verstehen

Immer mehr Mandanten finden heute den Weg zum Rechtsanwalt oder Steuerberater über das Internet. Nirgendwo kann man sich einfacher und schneller Informationen beschaffen. Potenzielle Mandanten werden immer netzaffiner. Eine professionelle Internetpräsenz ist daher ein Muss, um sich gegen Wettbewerber nachhaltig durchzusetzen. Wer Rechtsberatung braucht, beschafft sich heutzutage selbstverständlich Informationen über Suchmaschinen und Soziale Netzwerke. Aber wo anfangen und was ist wirklich wichtig beim Kanzleimarketing? Hier unsere 5 Tipps.

Tipp # 1: Aufbau der Internetpräsenz für Kanzleien

Zentraler Bestandteil des Online Marketings ist die Einrichtung der Kanzlei-Website. Diese sollte sowohl informativ als auch ansprechend mit Bildern und Videos gestaltet sein. Zudem sollten Kompetenzen, Spezialisierungen und Erfahrungen klar und sichtbar aufgeführt sein. Viele Webseiten haben zusätzlich einen Bereich, wo Mandanten Bewertungen und Erfahrungen teilen können. Hiermit wird die Zufriedenheit der Mandanten dargestellt und zeigt gleichzeitig die Kompetenz und Glaubwürdigkeit der Rechtsberatung. Vertrauen aufbauen ist hier der zentrale Punkt im Kanzleimarketing. 

Tipp # 2: Was bringt Social Media für Anwälte und Steuerberater?

Sinnvoll ist Werbung über Social Media vor allem, um die eigene Kanzlei bei der Zielgruppe bekannt zu machen und an Reichweite zu gewinnen. Da Social Media immer ein Austausch zwischenmenschlicher Kontakte ist, sollte der Fokus immer auf der Kommunikation mit der Zielgruppe liegen. Die besten Kanäle, um gezielte Themen und Informationen im Bereich Rechtsberatung zu teilen, sind LinkedIn, Xing und Facebook. Wichtig ist hierbei, kontinuierlich einen relevanten Mehrwert für die Zielgruppe zu schaffen

Um die Aufmerksamkeit eines potenziellen Mandanten zu bekommen, sollte er sich angesprochen fühlen und von den geteilten Informationen profitieren können. Damit Inhalte noch gezielter und sich in ihrer Reichweite stärker verbreiten, ist es sinnvoll seine Beiträge kostenpflichtig zu bewerben. Hierbei ist es sinnvoll mit Auswahl Filtern der jeweiligen Plattform, eine genaue Zielgruppe zu erreichen um somit auch speziell die Leute anzusprechen, die sich für deine Kanzlei als mögliche Mandanten eignen. Eine mögliche passende Einstellung hierbei wäre, dass vor allem lokalen Usern dein Beitrag angezeigt wird. Ziel damit ist es, die Bekanntheit zu erhöhen und sich in den Köpfen der potenziellen Mandanten positiv zu verankern.

Tipp # 3: Suchmaschinenoptimierung bei Kanzleimarketing

Um bei Google unter den ersten Suchergebnissen zu ranken, bedarf es einer kontinuierlichen und professionellen Suchmaschinenoptimierung der Website. Spezielle Keyword-Recherchen helfen dabei, mit den richtigen Suchbegriffen in den Suchanfragen weit oben in der Google Liste Sichtbarkeit zu erzielen. Darüber hinaus hilft ein SEO Quick Check, den aktuellen Status Quo in der organischen Suche sowie erste Optimierungspunkte aufzudecken. 

 

 

Tipp # 4: Mit Kanzleimarketing lokal an Bekanntheit gewinnen 

Für Kanzleimarketing gilt vor allem die Optimierung des lokalen Auftritts. Hierfür eignet sich besonders Google My Business, welches ein Tool für lokale Unternehmenseinträge ist. Mit einem Eintrag in Google My Business können potenzielle Mandanten deine Kanzlei nicht nur in der Region besser finden, sondern auch Bewertungen und Erfahrungen von bereits bestehenden Mandanten lesen. Die Nutzung hierfür ist kostenlos. 

Tipp # 5: Vertrauen schaffen bei Mandanten

Wissen ist Macht. Nutze das eigene Wissen und die Expertise, um anderen Menschen bei Rechtsfragen online zu helfen. Integriere beispielsweise einen Blog auf deiner Website und schreibe über die meist gefragten Themen aus deinem Bereich. Durch diese neue Informationsquelle lieferst du einen Mehrwert für bestehende Mandanten und generierst damit ebenso neue. 

Mithilfe eines Blogs kannst du regelmäßig Fachartikel über deine Kernkompetenzen veröffentlichen und erreichst dadurch Ansehen bei den Mandanten. Ein weiteres Modell, um Vertrauen in deine Kompetenz zu gewinnen, ist, einen Podcast aufzunehmen. Sind die Themen für die Mandanten interessant, ist die Technik erstmal zweitrangig, denn ein guter Inhalt besticht immer. 

Fazit

Ob Suchmaschinenmarketing mit professionellen Kampagnen bei Google Ads, Erstellung einer Unternehmenswebsite oder Promotion und Management der Social Media Aktivität, ein guter Marketing Mix ist im Kanzleimarketing entscheidend. Wir als 360 Grad Agentur können effektiv bei deinem Online Auftritt unterstützen und beraten dich gerne. Einfach hier Kontakt aufnehmen und heute noch dein Kanzleimarketing optimieren!

Das könnte Sie auch interessieren:

Kostenlose Keyword Tools

Dezember 7, 2020

Keyword Tools sind ein wichtiger Bestandteil im SEO und SEA Bereich und helfen bei der Content Analy...

Weiterlesen
google analytics tracking konzept

Tracking Konzept mit Google Analytics

August 16, 2017

Richtig tracken mit Google Analytics Online Marketing Maßnahmen lassen sich nur steuern, wenn dies...

Weiterlesen
online verkaufen - so geht es

Online verkaufen: So geht es!

März 20, 2020

Online verkaufen: 10 Schritte zum ersten Onlineverkauf Ihr Unternehmen betreibt bisher vorwiegend o...

Weiterlesen