Google Shopping Tipps

 

5 Umsatzbringende Tipps für Google AdWords Shopping Kampagnen

Google AdWords ist für Onlineshops und Webseiten ein performanter Kanal, wenn es um zusätzlichen Umsatz geht. Dabei werden die Anzeigen Nutzern mit transaktionaler Suchintention gezeigt, was zu sehr hohen Kauf-Abschlussquoten führt.

Google Shopping Anzeigen überzeugen an dieser Stelle mit den erforderlichen Informationen zum Produkt: Der Nutzer sieht auf einen Blick die Informationen, die für Ihn relevant sind: Ein Bild vom Produkt, den angesetzten Preis und die Lieferkonditionen. Doch was können Onlineshops machen, damit Google Shopping Kampagnen noch performanter werden und mehr Umsatz erwirtschaften? – Diese Fragestellung wollen wir nun in unserem Blog mit 5 Tipps zu dem Thema beantworten. Auf geht´s!

Google Shopping Tipp Nr. 1: Der Produktdaten-Feed

Neben dem Klickpreis ist die Qualität des Produktdaten-Feeds entscheidend für den Erfolg der Google Shopping Kampagne. Übergeben Sie im Produkt-Datenfeed von Google Shopping nur Daten zu Produkten, die Sie auch aktuell zum Verkauf anbieten. Manche Warenwirtschaften geben gerne schon mal den gesamten Artikelstamm aus. So schaltet man im schlimmsten Fall Anzeigen für Produkte, die aktuell gar nicht verfügbar sind. Täglich aktualisierte Produktdaten-Feeds übergeben aktuelle Bestände und sorgen dafür, dass das Google Shopping Angebot immer auf dem aktuellen Stand ist.

Google Shopping Tipp Nr. 2: KUR Kampagnensteuerung

Neben der Qualität des Produktdaten-Feeds ist der Klickpreis entscheidend für den Kampagnenerfolg. Aus Sicht des Onlineshops macht es nur Sinn Anzeigen mit höheren Klickpreis zu schalten, wenn die Nutzer entsprechend kaufen und zum Kunden werden. An dieser Stelle empfiehlt sich eine Kampagnensteuerung über die sogenannte Kosten-Umsatz-Relation (KUR). Bei dieser Betrachtungsweise wird der erwirtschaftete Netto-Umsatz in Relation zu den Kosten gesetzt. Dabei sollte das Ziel sein mit der KUR unter der durchschnittlichen Marge zu bleiben, um profitabel Google Shopping Anzeigen zu schalten.

Google Shopping Tipp Nr. 3: Produktsegmentierung

Wenn der Klickpreis im Verhältnis zur Marge gesetzt werden kann, macht es Sinn Produkte aufgrund der Marktsituation zu clustern. Bei manchen Produkten sieht die prozentuale Marge deutlich besser aus als bei anderen Produkten im Portfolio. Die Vergabe einer Kennzeichnung über Attribute trägt dazu bei, dass Produkt-Segmente noch granularer optimiert werden können.

So könnte man sein Portfolio in 3 Bereiche clustern und die Daten im Produktdaten-Feed übergeben: Hohe Marge, Mittlere Marge, Kleine Marge – und zu den Segmenten eine maximale KUR definieren auf welche man die Bereiche hin optimiert. Mit dieser Einstellung erhält man eine deutlich effizientere Budgetverteilung.

Google Shopping Tipp Nr. 4: Keyword Bericht

Google Shopping Anzeigen werden nicht direkt über Keywords, sondern über den Produktdatenfeed gesteuert. So können in diesem Fall nicht aktiv Keywords eingebucht werden, sondern Google selber bestimmt die Aussteuerung der Kampagnen.

Jedoch gibt es die Möglichkeit Keywords im Keyword Bereicht auszuschließen. Das gilt insbesondere für die Keywords, die hohe Kosten und geringen Umsatz aufweisen. Diese häufig generischen Keywords sollten entsprechend von der Anzeigenschaltung ausgeschlossen werden, da diese keine rentablen Conversions erzielen.

Google Shopping Tipp Nr. 5: Attributions-Modelle

Nicht jeder Google Shopping Besucher sorgt direkt für einen Verkauf und beeinflusst somit die KUR positiv. Es kann auch vorkommen, dass Nutzer über die Google Shopping Anzeige auf die Produkte aufmerksam werden und zu einem späteren Zeitpunkt zum Shop zurückkehren und dann einem anderen Kanal zugeordnet werden. Aus diesem Grund macht es immer wieder Sinn die Google Shopping Kampagne auch aus Sicht der Attribution zu beurteilen.

Fazit zu Google Shopping

Google AdWords bietet mit den Shopping Kampagnen viele Möglichkeiten der Optimierung. Zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten holen zusätzliche Effizienz aus Ihrem Google AdWords Account. Häufig sind Onlineshops nicht alle Möglichkeiten von Google Shopping Kampagnen bewusst, gerne unterstützen wir Sie bei der professionellen Optimierung Ihres Google Shopping Accounts! Sprechen Sie uns an.

Google Shopping Tipps
6 Bewertung(en)

Jetzt zum Newsletter anmelden und immer informiert sein!

Mail*

Als Zwerg muss man das tun, was die Riesen nicht können. (Niki Lauda) | Bereits in meinem BWL-Studium habe ich meine Vorliebe für die Onlinewelt aus betriebswirtschaftlicher Sicht lieben gelernt. Heute betreue ich Onlineshops und Dienstleistungsunternehmen in der Vermarktung Ihrer Produkte und wenn es passt, dann gebe ich hier meine Erkenntnisse weiter!

Erfahrungen & Bewertungen zu SaphirSolution anzeigen

Newsletter abonnieren und immer informiert sein!

Mail*

SaphirSolution ist eine Onlinemarketing Agentur aus Köln.
In unserem Blog berichten wir über aktuelle Onlinemarketing Themen.

 

Mehr aus unserem Blog!

Das sagen unsere Kunden

Zeige alle Kundenstimmen
No Comments
     

    Hinterlasse einen Kommentar