Wer suchet, der findet...

Search
Generic filters
zum Performance-Check!?

Unsere 6 besten Facebook Retargeting Strategien

Das Retargeting ist das wichtigste Standbein von vielen Facebook Werbeaccounts. Es macht schließlich Sinn, dass Nutzer die sich auf bestimmte Art und Weise für Ihre Anzeigen vorqualifiziert haben, eher zu einem Kauf bereits sind, als zufällige oder zum Beispiel durch Interessen ausgewählte Nutzer. Deshalb ist es so wichtig, dass man seine Retargeting-Prozesse optimiert, um seine Performance deutlich zu verbessern. Wie sie Ihre Retargeting-Prozesse optimieren und welche verschiedenen Methoden Sie dabei anwenden können, zeigen wir Ihnen in dem folgenden Beitrag.

1. Dynamisches Retargeting

Das dynamische Retargeting ist der erste und zugleich grundlegendste Punkt auf dieser Liste. Hierbei handelt es sich um Kampagnen, die nach einmaliger Einstellung durchgehend laufen und dabei den ausgewählten Nutzern dynamisch bestimmte Produkte aus Ihrem Produktkatalog anzeigen. Die Nutzer sind zum Beispiel diejenigen, die sich bestimmte Produkte auf Ihrer Seite angesehen, oder sie sogar zum Warenkorb hinzugefügt haben. Diese Leute bekommen dann eben jene Produkte nochmal angezeigt. Somit sind diese Nutzer nicht nur generell schon dadurch vorqualifiziert, dass sie sich mit Sicherheit für Ihre Marke im generellen interessieren, sondern Sie können sich auch sicher sein, dass sie nur Produkte angezeigt bekommen, an denen sie bereits Interesse bekundet haben.
Wir empfehlen, diese Retargeting-Methode grundsätzlich immer anzuwenden. Sie ist außerdem auch nicht schwer einzurichten, nach ein paar Handgriffen läuft die Kampagne quasi von selbst. Das einzige worum Sie sich kümmern sollten, ist die Optimierung der Zielgruppen. Man kann hier zwar nicht wirklich viel falsch machen, allerdings sollte man ein bisschen rumprobieren bis man die optimalen Zielgruppen gefunden hat. Zum Beispiel könnte man mehrere verschiedene Anzeigengruppen parallel laufen lassen, um so den Top-Performer ausfindig zu machen.

2. Video-Views nutzen

Videos sind auf Facebook ein sehr beliebtes Mittel um schnell Traffic und Aufmerksamkeit zu generieren. Videos die gut gemacht sind, sind auch durchaus in der Lage diese Aufgabe verlässlich zu erfüllen. Aber Sie können die Videos auch für effektives Retargeting nutzen. Und zwar erlauben die “Custom Audiences”, also die von Ihnen individuell eingerichteten Zielgruppen, dass Sie eine extra Zielgruppe für Nutzer anlegen, die sich ein bestimmtes oder mehrere Ihrer Videos angesehen haben. Dabei können Sie unter anderem auswählen, ob der jeweilige Nutzer sich das Video komplett angesehen hat, oder wie lange er es mindestens gesehen haben muss, damit Sie ihn als potenziellen Interessenten werten.
Egal was Sie hier wählen, ein Nutzer der sich eines Ihrer Werbevideos ansieht ist in jedem Fall ein möglicher Interessent und ist mit dem Produkt bereits vertraut, wenn Sie daraufhin weitere Anzeigen an ihn ausspielen. Deshalb empfehlen wir, dass immer wenn Videos genutzt werden um Klicks und Traffic zu generieren, die dort gesammelten Daten auch für das Retargeting genutzt werden sollten.

3. Besucher bestimmter Seiten ansprechen

Sehr ähnlich zu der vorherigen Methode arbeitet diese auch mit Nutzern, die sich bereits durch ein gewisses Verhalten auf die Liste potenzieller Käufer gesetzt haben. Anders als bei den Videos kann dies aber auch durch den Besuch bestimmter Webseiten passieren. Sieht sich jemand zum Beispiel eine von Ihnen erstellte Landing Page zu einer bestimmten Produktgruppen an, macht es durchaus Sinn diese Person mit in den nächsten Funnel-Step zu nehmen und ihm erneut Anzeigen für diese Produktgruppe zu zeigen. Dafür müssen Sie lediglich eine Custom Audience erstellen, die aus Leuten besteht die einen bestimmten Link aufgerufen haben.

4. Eine E-Mail Liste nutzen

Jedes Unternehmen kennt das Problem. Sie haben viele ehemalige Kunden von denen Sie lange nichts mehr gehört, bzw. die lange nicht mehr mit Ihnen interagiert haben. Jetzt stellt sich natürlich die Frage wie man diese Personen erstens ausmachen und zweitens wieder mit ins Boot holen kann. Dafür empfehlen wir Ihnen, dass Sie Ihre E-Mail Liste nutzen. Diese kann Ihnen die benötigten Daten geben, da sie Ihnen verrät welcher Ihrer Kunden lange keine Mails mehr geöffnet, oder lange nicht mehr mit Ihnen interagiert hat. Diese Daten können Sie dann zur Erstellung einer Custom Audience nutzen, die Sie dann für das genaue Ausspielen von Anzeigen nutzen können. Als kleiner Zusatz könnte hier wichtig sein, dass Sie die Anzeige so persönlich wie möglich gestalten. Zum Beispiel könnte eine Überschrift wie “Wir haben Sie vermisst” oder ähnliches helfen. Dadurch fühlt sich der Kunde persönlich angesprochen und ist eher zu einer Interaktion bereit.

5. Die letzte Stufe vor dem Kauf

Die letzte Stufe vor dem Kauf besteht aus dem Hinzufügen des Produkts zum Einkaufswagen. Diese finale Station ist aber auch oft leider das Ende der Reise für den Kunden. Aus diversen Gründen passiert es oft, dass Leute sich zwar Produkte aussuchen und Sie diese dann in den Einkaufswagen tun, es dann allerdings aus irgendwelchen Gründen doch nicht zu einem Kauf kommt. Das kann zum Beispiel daran liegen, dass sie sich doch gegen einen Kauf entscheiden, dass sie erst noch warten wollen, oder das sie es einfach vergessen haben. Egal welcher dieser Fälle eingetreten ist, diese Personen haben sich in jedem Fall dafür qualifiziert, von Ihnen erneut angesprochen zu werden. Auch hier ermöglicht Ihnen eine Custom Audience, dass Sie gezielt Nutzer ansprechen, die eines oder mehrere Produkte in den Warenkorb gepackt haben. Ob Sie diese Personen dann mit einem dynamisch ausgewählten Produkt, wie beim dynamischen Retargeting, oder mit allgemeinen Anzeigen, um Sie wieder zu Ihrer Marke zurückzuführen, ansprechen, liegt ganz bei Ihnen.

6. Das perfekte Timing

Die Retargeting Ads gehören mit Sicherheit zu dem etwas weniger komplexen Bereichen der Facebook Ads. Vieles läuft automatisch und dynamisch und ein gut aufgesetzter Funnel ist wie eine gut geölte Maschine. Trotzdem benötigt es ein paar Feinschliffe, die Sie nicht unberücksichtigt lassen dürfen. Ganz besonders wichtig ist das perfekte Timing. Grundlegend beim Retargeting ist nämlich oft nicht die Anzeige selbst, denn es ist der Zeitpunkt an dem Sie die Person erneut ansprechen, die über einen Kauf entscheiden kann. Ist es zu früh, könnte der Nutzer von Ihnen genervt sein und Sie wirken zu aufdringlich, kommt die Anzeige zu spät, hat er Sie vielleicht vergessen und er hat das Interesse verloren. Sie merken also, dass es gewiss nicht einfach ist, das perfekte Timing herauszubekommen. Deshalb sollten Sie verschiedene Zeiträume testen, um so den Top-Performer zu ermitteln.
Besonders wichtig ist das außerdem für die Zielgruppe der Webseitenbesucher. Diese Zielgruppe richtet sich an alle Menschen, die eine oder mehrere Seiten besucht haben und somit Teil des Funnels geworden sind. Oftmals haben Sie noch gar kein Interesse für ein bestimmtes Produkt gezeigt, sondern sind nur auf Ihr Unternehmen gestoßen. Gerade bei solchen Leuten ist es wichtig, sie zum richtigen Zeitpunkt erneut anzusprechen.

Unser Fazit zu Retargeting-Strategien

Unsere Erfahrungen mit den verschiedensten Unternehmen zeigen, dass Retargeting ein sehr großes Potenzial für jede Art von Produkten hat. Wenn Sie also richtig damit umzugehen wissen, können Sie Ihre Facebook Ads Performance erheblich verbessern. Zu dem richtigen Umgang gehört, dass umfangreiche Wissen über die vielen verschiedenen Methoden wie man Retargeting einsetzen kann und, dass Sie in der Lage zu sind aus den vielen Methoden die für Sie und Ihre Produkte effektivsten Methoden zu wählen.

Wenn Sie dabei Hilfe benötigen oder Sie irgendwelche Fragen zu dem Thema Facebook Retargeting Strategien haben, können Sie sich sehr gerne wegen eines kostenlosen Erstgesprächs bei uns melden.

Das könnte Sie auch interessieren:

SEO Relaunch

SEO Relaunch: Rankingverluste vermeiden

März 19, 2018

Ranking Verluste vermeiden = SEO Relaunch Immer häufiger werden wir als SEO Agentur mit folgenden ...

Weiterlesen
professionelle SEO Dienstleistung

Wie erkennt man professionelle SEO Dienstleis...

Juni 11, 2018

Was macht eine professionelle SEO Dienstleistung aus? SEO ist komplex. SEO ist ein Prozess. SEO ist...

Weiterlesen
Facebook Ads

Facebook Ads Split Testing

Januar 31, 2018

Facebook Ads: Mehr Performance durch Split Testing Jeder (Online)-Marketer verfolgt in seinen Aktiv...

Weiterlesen