Author Image
Sebastian Denzin
Datum Mai 10, 2021

Contentbär – SEO-Contest 2021 im Überblick

Banner

Contentbär im SEO-Contest 2021 gesichtet

War es der sprichwörtliche Bär im Porzellanladen oder der Bär “in the room”, der alle befangen macht? Nein, ein ganz anderer – es ist der, der den SEO-Contest 2021 bestimmt: der Contentbär! Wie jedes Jahr findet auch dieses Jahr der Wettbewerb rund um die Suchmaschinenoptimierung zu einem erfundenen Wort statt. Dabei konkurrieren die Teilnehmer um die Top Rankings bei Google zu einem Keyword, das (noch) kein Suchvolumen hat und stellen so ihr ganzes Können unter Beweis. Zu gewinnen gibt es auch etwas – und SaphirSolution ist dabei. Wie der SEO-Contest funktioniert und was es mit dem Contentbären auf sich hat, erfährst du hier. Los geht’s!

Inhaltsverzeichnis

Wie funktioniert der SEO-Contest?

Seit 2008 veranstalten die Betreiber von seo-vergleich.de den beliebten Wettbewerb für alle SEO-Dienstleister und solche, die sich für die Suchmaschinenoptimierung interessieren. Zum Starttermin wird ein Keyword verkündet, zu dem es Content zu kreieren gilt, der am Ende des Contests im besten Fall auf Platz 1 bei Google rankt. Der Clou: Das Keyword ist fiktiv und hat demnach auch kein Suchvolumen. Die Herausforderung der teilnehmenden SEOs liegt also darin, mit allen erlaubten Mitteln Inhalte zum Keyword zu schaffen und ihre Sichtbarkeit zu pushen.

An drei festgelegten Tagen werden die Rankings gemessen und mit Punkten bewertet. Die höchste Punktezahl am Ende des Wettbewerbs gewinnt. Der erste Platz erhält neben Ruhm und Ehre einen Mega-Preis. Aber auch die Plätze 2 und 3 dürfen aufs Treppchen und bekommen ebenfalls Preise.

Der Contentbär SEO-Contest 2021 – Ablauf und Auswertung

SaphirSolution Contentbär - Arme verschränkt
In diesem Jahr fiel der Startschuss am 10. Mai um 11:00. Die drei Ranking-relevanten Stichtage sind

  • 7.06.
  • 10.06.
  • 14.06.

Um jeweils 11Uhr werden die Rankings gemessen und bewertet. Der erste Platz erhält 10 Punkte, der zweite 9 und so weiter. Die Punkte der drei Stichtage werden zusammengezählt. Aber: Die Gewichtung der Stichtage fällt unterschiedlich aus.

  • Stichtag 1 (7.06, 11 Uhr): 15 %
  • Stichtag 2 (10.06, 11 Uhr): 25 %
  • Stichtag 3 (14.06, 11 Uhr): 60 %

Teilnahmeschluss ist der 21.05. um 14Uhr. Die Teilnahme ist übrigens kostenlos. Als beendet gilt der Contest am 14. Juni.

Um die Rankings auszuwerten, nutzt SEO-Vergleich.de den Ranking Live-Check von XOVI. Gewertet werden natürlich nur die organischen Ergebnisse.

Und was gibt es zu gewinnen?

Platz 1

  • Content Suite von PageRangers
  • Premium Content Gold von Olaf Kopp
  • Rundum-Sorglos-Ticket für den SEO-DAY 2021
  • Premium-Mitgliedschaft auf SEO-Vergleich.de
  • 12 Monate Seobility Premium
  • OMR Deep Dive Seminar & Reports
  • BVDW-Fachkräftezertifikat

Platz 2

  • Rundum-Sorglos-Ticket für den SEO-DAY 2021
  • Premium-Mitgliedschaft auf SEO-Vergleich.de
  • 6 Monate Seobility Premium
  • 1 OMR Report
  • BVDW-Fachkräftezertifikat

Platz 3

  • 6 Monate Seobility Premium
  • 1 OMR Report
  • BVDW-Fachkräftezertifikat

Abgesehen von den Preisen ist der Wettbewerb aber einfach eine lustige Möglichkeit, sein SEO-Know-how unter Beweis zu stellen und kreativ zu sein. Ganz nach dem Motto “Learning by doing” zeigt sich hier, wie ein Keyword von Null auf optimiert und prominent gemacht werden kann – SEO at its best.

Wer oder was ist denn nun der Contentbär?

Die einfachste Antwort lautet: Der Contentbär ist das diesjährige Keyword des SEO-Contests und wird – je nachdem wie stark sich die Teilnehmer dafür einsetzen – eventuell demnächst in unseren allgemeinen Wortschatz aufgenommen.

So abstrakt, wie in den vergangenen Jahren, ist der Contentbär zum Glück nicht. Die Keywords der letzten 13 Contest-Jahre sahen wie folgt aus:

  • 2008: Befreiphone
  • 2009: Volksphone
  • 2010: reVierphone
  • 2011: JahresendSEO, SimsalaSEO (Bildercontest)
  • 2012: MegaabstauberSEO
  • 2013: SEOKanzler, SEOphonist
  • 2014: XOVILICHTER, RaketenSEO
  • 2015: DeinContestHandy
  • 2016: SEOBlitzContest
  • 2017: Siebtlingsgeburt
  • 2018: Black Hat Sith
  • 2019: WildsauSEO
  • 2020: SandstrandSEO
SaphirSolution Contentbär als Superheld

Wer ist der Contentbär für SaphirSolution?

So fiktiv das Wort auch erstmal klingen mag, für uns ist der Contentbär mehr als ein Keyword und nun gilt es, ihm Leben einzuhauchen und ihm eine Plattform zu bieten.

Der Contentbär hält keinen Winterschlaf und tapst auch nicht gemütlich durch den Wald. Er ist der Chuck Norris unter den SEOs und kaut SERPs – und zwar ganzjährig. Denn weder Suchmaschinen noch User machen lange Kaffeepausen. Alles ist in ständiger Bewegung und Veränderung. So muss auch der Contentbär stets wachsam sein und Aussicht halten nach Optimierungsmöglichkeiten, um den besten Content liefern zu können. Er wehrt Fehler, die erfolgreichen Google Rankings gefährlich werden könnten, ab und sorgt dafür, dass alles auf der Webseite seine Ordnung hat.

Der Contentbär ist wie der Erklär-Bär, nur besser und auf die Inhalte von Webseiten fokussiert. So geleitet er verwirrte Content-Creator mutig und sicher durch den Webseiten-Dschungel und bringt sie sicher an ihr Ziel. Er hat auf jede Frage eine Antwort und bindet dir keinen (Achtung: schlechter Wortwitz) Contentbären auf.

Warum sollte jeder einen Contentbären haben?

Abgesehen davon, dass er kuschelig weich ist, ist er auch besonders schlau und weiß alles über die Content-Erstellung. Jeden Tag gibt er uns Tipps, wie wir richtig guten Content kreieren können und worauf wir dabei achten müssen.

Was sagt der Contentbär zum SEO-Content?

Contentbär-Tipp Nr. 1

Dein Content muss immer einzigartig sein. Wer Duplicate Content erschafft oder bei den anderen klaut, wird bestraft.

Contentbär-Tipp Nr. 2

Bei der Content-Erstellung stehen das Content-Format, die Suchintention der Nutzer und die Keywords im Vordergrund.

Contentbär-Tipp Nr. 3

Statte den Content immer mit einem Mehrwert für den User aus. Der Nutzer sollte am Ende besser informiert sein und im besten Fall zum Kunden konvertieren.

SaphirSolution Contentbär in fliegender Pose

Contentbär-Tipp Nr. 4

Versuche die Inhalte so zu gestalten, dass der Leser möglichst viele Informationen auf einen Blick bekommt. Denn besonders in der mobilen Suche entscheiden weniger Sekunden darüber, ob ein User auf der Seite bleibt.

Contentbär-Tipp Nr. 5

Wähle die passende Ansprache für dein Zielpublikum aus. Sprichst du deine User unzutreffend an, fühlen sie sich nicht abgeholt.

Contentbär-Tipp Nr. 6

Und apropos abholen: Hole den User an dem Punkt seiner Customer Journey ab, an dem er gerade steht. Bestimme vorab, ob dein Content für User gemacht ist, die bereit für eine Conversion sind oder eher noch auf der Suche nach Informationen sind.

Contentbär-Tipp Nr. 7

Mit geschriebenem Text schaffst du Vertrauen. Natürlich sind Bilder, Videos und Grafiken anschaulicher. Jedoch verbinden User mit dem geschriebenen Wort viel eher einen Menschen, als sie es bei visuellem Content tun.

Contentbär-Tipp Nr. 8

Erschaffe dir zur Hilfe eine Buyers Persona. Diese hilft dir dabei, dich voll und ganz auf die Bedürfnisse deiner Zielgruppe zu fokussieren.

Contentbär-Tipp Nr. 9

Nimm dir stets genug Zeit für deine Content Recherche. Besonders wenn du Content für andere schreibst, solltest du über das Thema bestens informiert sein. Dazu gehört auch die Mitbewerber-Analyse.

Was hält der Contentbär von Keywords?

Contentbär-Tipp Nr. 10

Eine gründliche Keyword-Recherche ist das A und O vor einer jeden Content-Erstellung.

Contentbär-Tipp Nr. 11

Jede Zielseite hat ein Fokuskeyword, auf das der Content optimiert sein sollte. Ohne einen Fokus kann Google den Inhalt nur schlecht zuordnen, was sich letztendlich negativ auf das Ranking auswirkt.

Contentbär-Tipp Nr. 12

Die Keywords müssen die Suchintention der Nutzer erfüllen. Unterschieden wird dabei in der Regel zwischen transaktionalen, informationalen und navigationalen Suchanfragen.

Contentbär-Tipp Nr. 13

Sekundäre und Proof-Keywords sind auch wichtig für guten Content. Diese schaffen einen schöneren Lesefluss und erhöhen die Relevanz des Contents in Verbindung zum Hauptkeyword.

Contentbär-Tipp Nr. 14

Nutze verschiedene Keyword-Recherche-Tools, um Keyword-Ideen zu erhalten und Trends zu erkennen. Gute Keyword-Recherche-Tools sind unter anderem: Google Keyword Planer, Semrush, Google Trends, Answer the Public, Hypersuggest.

Was empfiehlt der Contentbär bei der Content-Struktur?

SHände hoch Contentbär

Contentbär-Tipp Nr. 15

In der H1, also der Hauptüberschrift, muss das Hauptkeyword enthalten sein. Es gibt immer nur eine H1 pro Seite.

Contentbär-Tipp Nr. 16

Die H1 gibt eine Aussicht auf den Inhalt, ohne alles zu verraten. Sie sollte außerdem catchy und unique sein.

Contentbär-Tipp Nr. 17

Es kann mehrere H2-, H3-, H4-, etc. Überschriften geben. Diese enthalten entweder das Hauptkeyword oder ein sekundäres Keyword und geben Aussicht auf den Abschnitt.

Contentbär-Tipp Nr. 18

Guter Content erzählt eine Geschichte, enthält aber keine Textwüsten. Kürzere Absätze lassen sich leichter konsumieren als große Textblöcke.

Contentbär-Tipp Nr. 19

Inhalte wie Bilder, Tabellen, Grafiken und Aufzählungen zählen zum sogenannten Rich Content und lockern den Text ebenfalls auf.

Contentbär-Tipp Nr. 20

Der Leser sollte aktiv angesprochen und in die Geschichte integriert werden.

FAQ zum Contentbär

Was sind die typischen Merkmale eines Contentbären?

Der Contentbär (lat. ursa contentus) gehört zur Familie der Online-Marketing-Bären. Er ist zu erkennen an seinem auffälligen großen Bauch sowie der blauen Maske im oberen Gesichtsbereich. Er wirkt zumeist freundlich und macht keinen gefährlichen Eindruck. Das Körpergewicht variiert zwischen 60 – 100 kg, wobei die Männchen deutlich schwerer als die Weibchen sind und auch der Bauchumfang deutlich größer ist.

Hat der Contentbär verwandte Bärenarten?

Ja, die der Online-Marketing-Art. Dazu gehören der SEO-Bär, der Analytics-Bär, der PPC-Bär, der Affiliate-Bär sowie der Conversion-Bär. Alle Bärenarten haben gemeinsam, dass sie alles besser wissen als die anderen und wahre Marketing-Genies sind. 

Wie sieht der Lebensraum eines Contentbären aus?

Contentbären halten sich gerne in einer feuchtfröhlichen Umgebung auf, trockene Gebiete werden gemieden. Eine große Population konnte im Köln-Bonner Raum geortet werden. Dazu leben sie gern in Rudeln und halten sich dafür auch schonmal länger in Bürogebäuden auf, bevorzugt mit einem Feierabendbier.

Was frisst der Contentbär?

Die Contentbären ernähren sich hauptsächlich von Keywords, Metadaten und guten Texten. Sie sind als Allesfresser bekannt und nehmen auch HTML-Elemente zu sich. Der Hauptnahrungsbestandteil ist jedoch der Backlink, den sie mit ihren kräftigen Pranken aus dem Boden reißen.

Wie vermehrt sich der Contentbär?

Die Vermehrung der Contentbären erfolgt in der Regel durch das Absondern von Backlinks. Diese werden dann von anderen Bären entdeckt und weiterverarbeitet. Es gibt jedoch auch eine sexuelle Vermehrung, die jedoch eher selten beobachtet wird und meist zu unerwünschten Ergebnissen führt.

Ist der Contentbär gefährlich für den Menschen?

Normalerweise nicht. Contentbären sind eher scheu und meiden den Kontakt mit Menschen. Es sei denn, sie sind auf der Suche nach einem guten Backlink oder wollen ihre Sichtbarkeit in den SERPs erhöhen. Dann können sie schonmal aufdringlich werden.

Wie kann man sich vor einem Angriff eines Contentbären schützen?

Es gibt mehrere Maßnahmen, um sich vor einem Angriff eines Contentbären zu schützen:

  • Den Backlinkvorrat im eigenen Garten regelmäßig kontrollieren und ggf. ausreichend füttern.
  • Eine SEO-Agentur beauftragen, um die Attraktivität des eigenen Gartens für Contentbären zu reduzieren.
  • Den Kontakt zu anderen SEOs und Online-Marketing-Experten meiden, um nicht als potentielles Backlink-Opfer erkannt zu werden.
  • Regelmäßig hochwertigen Content produzieren, um Contentbären von einem Angriff abzulenken.

Wenn diese Maßnahmen nicht ausreichen, bleibt nur noch die Flucht in den Darknet. Dort halten sich Contentbären eher selten auf.

Hast du Fragen?

Als Full-Service Online-Marketing-Agentur unterstützen wir Dich gerne.

Das könnte Dich auch interessieren:

Blogbeitrag

B2B Marketing: Definition, Bedeutung, Fahrplan

B2B Marketing ist der Turbo, der deinem Unternehmen den entscheidenden Vorsprung verschafft. Aber was versteht man unter B2B Marketing? Es geht um d...

Jetzt lesen
Blogbeitrag

Enterprise SEO: Der ultimative Guide für große Unternehmen

Besonders für große Unternehmen und Konzerne ist es essenziell, ihre Online-Sichtbarkeit zu maximieren. Genau hier kommt Enterprise SEO ins...

Jetzt lesen
Blogbeitrag

Google Partner Agentur

Google ist nicht nur die meistgenutzte Suchmaschine weltweit, sondern auch ein riesiger Marktplatz für digitale Werbung. Doch wer soll da noch de...

Jetzt lesen
Blogbeitrag

5 Tipps zum Onlineshop Marketing

5 Online Marketing Tipps für deinen Onlineshop In der heutigen Zeit ist das Internet der größte Marktplatz der Welt und somit ist der Online-Shop ...

Jetzt lesen