Author Image
Sebastian Denzin
Datum September 28, 2018

Deine Content Marketing Strategie: Langfristiger Nutzen durch gezielte Inhalte

Banner

Content Marketing ist ein unschätzbares Instrument für dein Unternehmen. Mit hochwertigen und zielgruppenspezifischen Inhalten kannst du deine Marke direkt ins Zentrum deiner Zielgruppe positionieren. Dadurch kannst du nicht nur die Sichtbarkeit auf Social Media Plattformen erhöhen, sondern auch dein SEO Ranking bei Suchmaschinen wie Google oder Bing verbessern.

In diesem Beitrag zeigen wir dir, auf welche Schritte du achten solltest, um eine effektive Content Marketing Strategie zu erstellen. Mit unserer Hilfe kannst du deinen Marketing-Beitrag optimal nutzen, um dein Unternehmen auf die nächste Stufe zu heben.

Inhalt

  1. Die umfassende & kohärente Content Marketing Strategie
  2. Der Anfangspunkt für die Content Marketing Strategie
  3. Definition der Content Marketing Strategie
  4. Tipp 1: Setze immer ein Ziel
  5. Tipp 2: Besseres Verständnis deiner Zielgruppe
  6. Tipp 3: Audit deiner eigenen Inhalte
  7. Tipp 4: Immer auf der Suche
  8. Tipp 5: Formate, Formate, Formate
  9. Tipp 6: Bleib aktuell
  10. Tipp 7: Content Marketing Plan
  11. SEO und Content Marketing: Schlüssel zum digitalen Erfolg für B2B-Unternehmen
  12. Fazit zur Content Marketing Strategie deines Unternehmen

Die umfassende & kohärente Content Marketing Strategie

In der Ära des Web 4.0 sollte die Content Marketing Strategie ein fester Bestandteil deines gesamten Marketingplans sein. Hier musst du jene Assets identifizieren, die du im Rahmen deiner Content Marketing Strategie einsetzen kannst. Bei der Erstellung von Inhalten geht es nicht nur um den eigentlichen Inhalt, sondern auch um das Format dieser Inhalte.

Die Fähigkeit zur Synergienutzung ist ein großer Pluspunkt bei der Content Marketing Strategie. Du kannst die erstellten Inhalte nicht nur auf deiner eigenen Webseite nutzen, sondern sie auch auf sekundären Medien wie Social Media Kanälen oder anderen Owned Media Kanälen verbreiten. Dein Ziel sollte es sein, die Ressourcen, die du in die Content Erstellung investierst, durch Content-Recycling zu maximieren.

Der Anfangspunkt für die Content Marketing Strategie

Bevor du mit der Erstellung von Inhalten beginnst, solltest du zunächst die Herausforderungen identifizieren, denen sich deine Content Marketing Strategie stellen muss. Hierbei sollten insbesondere die folgenden Fragen beantwortet werden:

  • Für wen sollen Inhalte erstellt werden? Und welches Medium sollten wir dafür nutzen?
  • Welche Probleme oder Herausforderungen hat unsere Zielgruppe?
  • Wie können wir unsere Inhalte von denen unserer Mitbewerber abgrenzen?
  • Welche Medienformate sollten wir nutzen, um unser Content Marketing effektiver zu gestalten?
  • Über welche Kanäle sollte die Verbreitung des Contents stattfinden?
  • Welche Prozesse benötigen wir, um effizient und effektiv neue Inhalte zu schaffen?

Indem du diese Fragen beantwortest, erhältst du einen ersten wichtigen Eindruck über die mögliche Ausrichtung deines Content Marketings und vor allem über die Zielsetzung sowie Zielgruppe deines Content Marketings. Die Ziele im Content Marketing definieren die Strategie und die operativen Schritte zur Zielerreichung.

Definition der Content Marketing Strategie

Um eine erfolgreiche und zielgerichtete Content Marketing Strategie für dein Unternehmen zu betreiben, ist es wichtig, das ungenutzte Potenzial zu erkennen und das eigene Content Marketing professionell zu betreiben. Hier sind einige Tipps, wie du deine Content Marketing Strategie definieren kannst.

Tipp 1: Setze immer ein Ziel

Was möchtest du mit deinem Content Marketing erreichen? Du machst Content Marketing nicht um des Marketings willen. Welche Ziele möchtest du mit deinem Unternehmen erreichen? Möchtest du mehr Nutzer auf deiner Seite erreichen oder in die Lead-Akquisition gehen? Mit der Zielsetzung folgen die taktischen Maßnahmen im Content Marketing und die Integration in den Online Marketing Mix.

Mögliche Ziele könnten sein (gemäß der SMART-Methode: Spezifisch, Messbar, Erreichbar, Realistisch, Zeitlich begrenzt):

  • Den gesamten Traffic über Content Marketing innerhalb eines Jahres verdoppeln
  • Die Conversion Rate innerhalb eines Quartals um 20% steigern

Tipp 2: Besseres Verständnis deiner Zielgruppe

Im Online Marketing sind unsere Nutzer oft nur Zahlen und es ist schwer für Marketer, sich in die Zielgruppe hineinzuversetzen. Hier können sogenannte Buyer Personas Abhilfe schaffen. Sie helfen dir dabei, deine heterogene Zielgruppe in bis zu 6 homogene Untergruppen zu unterteilen.

Dein Ziel sollte es sein, durch eine höhere Zielgruppenrelevanz bessere Anzeigen und besseren Content zu erstellen. Im Rahmen der Buyer Personas solltest du dir Gedanken über die Ängste und Probleme der jeweiligen Personas machen, die du dann in deinem Content gezielt adressieren kannst.

Tipp 3: Audit deiner eigenen Inhalte

Es kann sein, dass in deinem Content-Bestand Inhalte schlummern, die mit etwas „Liebe“ reaktiviert werden können. Oftmals bietet es sich an, Content zu recyceln und aus beispielsweise bestehenden Blogbeiträgen ein eBook zu erstellen. Wir sind große Fans davon, bestehenden Inhalten ein neues Gewand zu verpassen und so mit geringem Einsatz ein deutlich besseres Ergebnis zu erzielen.

Tipp 4: Immer auf der Suche

Gute Content Marketing Manager sind unruhig – sie sind ständig auf der Suche nach neuen Inhalten, die das Potenzial haben, für die Zielgruppe relevant zu sein. Dabei können folgende Ansätze helfen, den bestehenden Redaktionsplan mit weiteren hilfreichen Inhalten zu füllen:

  • Wettbewerbsanalyse: Manchmal lohnt sich der Blick nach links und rechts – viele Mitbewerber betreiben ebenfalls gutes Content Marketing. Mit professionellen Online Marketing Tools wie XOVI können Wettbewerbswerte ausgelesen und Inhalte identifiziert werden, die häufig in sozialen Medien geteilt werden und gut in den Suchmaschinen zu finden sind.
  • Keyword Recherche: Eine weitere Möglichkeit, Inhalte zu identifizieren, die bei deiner Zielgruppe auf großes Interesse stoßen, ist die klassische SEO Keyword Recherche. So erkennst du schnell Trends und Themen, zu denen es sinnvoll ist, eigene Inhalte zu erstellen.

Tipp 5: Formate, Formate, Formate

In welcher Form möchtest du mit deinen Kunden kommunizieren? Welche Formate erreichen die notwendige Reichweite? Diesen Fragen solltest du dich früh widmen, denn nichts ist ärgerlicher, als auf das falsche Format zu setzen. Folgende Formate kannst du im Rahmen deiner Content Marketing Strategie einsetzen:

  • Blogbeiträge / Ratgebertexte,
  • eBooks / Whitepaper,
  • Vorlagen (zum Download),
  • Infografiken,
  • Webinare,
  • Videos,
  • Podcasts,
  • Anleitungen,
  • Fallstudien,
  • Slideshares,
  • FAQs
  • und vieles mehr…

Verschiedene Formate machen den Inhalt lebendiger und sorgen für mehr „Spannung“ beim Konsumieren des Contents. Nutze bewusst verschiedene Formate und profitiere von der Abwechslung in Form eines höheren Medienkonsums.

Tipp 6: Bleib aktuell

Unterscheide zwischen „Evergreen“ Content, also Content, der eine hohe Relevanz über eine lange Laufzeit hat und immer aktuell bleibt, und ereignisbasiertem Content, der eine deutlich kürzere Halbwertszeit hat. Der Mix aus beiden führt zum Erfolg. Mit aktuellem Content kannst du kurzfristig Relevanz erzeugen und von großer Aufmerksamkeit profitieren.

Gleichzeitig solltest du wissen, dass das Interesse nach und nach nachlässt. Eine andere Variante ist Evergreen Content, also Inhalte, die immer ziehen. Um hier wettbewerbsfähig zu sein, solltest du viel Mühe in die Erstellung des Contents stecken, um in den Suchmaschinen gefunden zu werden.

Tipp 7: Content Marketing Plan

Der Content Marketing Plan konkretisiert deine Content Marketing Strategie. Er definiert, welche Inhalte wann veröffentlicht werden können und in welchen Abständen welche Inhalte veröffentlicht werden sollen. Es ist das zentrale Dokument für ein gezieltes Content Marketing, da auch das Content Seeding der jeweiligen Inhalte über die Plattform geregelt ist.

SEO und Content-Marketing: Schlüssel zum digitalen Erfolg für B2B-Unternehmen

SEO und Content Marketing sind zwei entscheidende Faktoren zur Stärkung der Markenpräsenz eines B2B-Unternehmens. Durch die Nutzung geeigneter Tools, wie Keyword-Recherche Programmen und Social Media Analytics, können Unternehmen ihre Online-Kampagnen optimieren und eine stärkere Markenbekanntheit erzielen.

Nehmen wir ein fiktives B2B-Unternehmen als Beispiel: „Tech Solutions GmbH“. Dieses Unternehmen möchte seine Markenpräsenz im digitalen Raum stärken. Die ersten Schritte in dieser Richtung könnten:

  • die Erstellung von qualitativ hochwertigem Content, der sich auf ihr Fachgebiet konzentriert, und
  • die Durchführung gezielter SEO Maßnahmen sein.

Hier kommen SEO Tools ins Spiel, die es „Tech Solutions“ ermöglichen, relevante Keywords zu identifizieren und diese in ihren Online-Inhalten zu integrieren.

Darüber hinaus könnte „Tech Solutions“ strategische Kampagnen in den sozialen Medien durchführen, um den Dialog mit potenziellen Kunden zu fördern und ihre Marke bekannter zu machen. Durch die Kombination all dieser Maßnahmen kann „Tech Solutions“ eine nachhaltige Online-Präsenz aufbauen, die auf langfristigen Erfolg ausgerichtet ist. Denke daran, dass SEO und Content Marketing kein einmaliges Unterfangen sind, sondern kontinuierlich optimiert und aktualisiert werden sollten, um mit den ständig wechselnden Marktbedingungen und Verbrauchertrends Schritt zu halten.

Fazit zur Content Marketing Strategie deines Unternehmen

Wie so oft liegt die Herausforderung im Content Marketing darin, anzufangen. Leg los und sammle erste Erfahrungen im Bereich der Content-Verbreitung. Profitiere von eingehenden Kundenanfragen und Wettbewerbsvorteilen, die dir so schnell keiner nachbaut.

Gerne unterstützen wir dich als Online Marketing Agentur bei der Erstellung deiner Content Marketing Strategie und zeigen dir die Möglichkeiten zur Optimierung deiner bestehenden Inhalte. Nimm einfach Kontakt zu unseren Content Marketing Experten auf. Du erreichst uns telefonisch unter 02208-9323998-42 oder per Mail. Wir freuen uns auf dich!

Hast du Fragen?

Als Full-Service Online-Marketing-Agentur unterstützen wir Dich gerne.

Das könnte Dich auch interessieren:

Blogbeitrag

Google Partner Agentur

Was ist eigentlich eine Google Partner Agentur? Wenn du als Shop-Betreiber erfolgreich mit Google Ads starten möchtest, ist die Suche nach einer pas...

Jetzt lesen
Blogbeitrag

5 Tipps zum Onlineshop Marketing

5 Online Marketing Tipps für deinen Onlineshop In der heutigen Zeit ist das Internet der größte Marktplatz der Welt und somit ist der Online-Shop ...

Jetzt lesen
Platzhalter

Amazon Maßnahmenplan

Amazon Maßnahmenplan: Dein Guide zur Konto-Rettung Heute widmen wir uns einem Thema, das bei den meisten Amazon-Händlern für Schrecken sorgt und v...

Jetzt lesen
Blogbeitrag

Das Ende des JTL-Connectors für Shopware 5: Was nun?

Die Einstellung des Connectors für JTL Wawi und Shopware 5 zum 31.07.2024 zwingt Shopbetreiber dazu, sich entweder für eine Migration auf Shopwar...

Jetzt lesen