beitragsbild SEO1

Wenn wir über Suchmaschinen oder die Suchmaschinenoptimierung (SEO) sprechen, denken wir sofort an Google. Google dominiert den deutschen Suchmaschinenmarkt mit einem Marktanteil von rund 84 Prozent bei der Desktop-Suche und rund 97 Prozent bei der mobilen Suche. Jedoch gibt es viele alternative Suchmaschinen, die genauso viel zu bieten haben. Welche Google Alternativen es gibt, erfährst du in diesem Blogbeitrag . Los geht’s!

Inhaltsverzeichnis

Der Branchenriese Google

Die meisten Anwender nutzen die Suchmaschine Google, um im Internet zu recherchieren. Weltweit bringt es Google auf einen Marktanteil von knapp 90 Prozent (Stand Januar 2021: 86 Prozent). Die restlichen 10 Prozent teilen sich auf die Konkurrenten auf. Dazu gehören neben Bing und Yahoo auch kleinere Suchmaschinen, die oft aber auch sinnvoll sind. Google bietet durchaus viele Vorteile, jedoch gibt es gute Gründe, auch mal Alternativen zu befragen, wenn du im Internet nach Antworten suchst. Die Ergebnisse, die bei Google angezeigt werden, sind in der Regel bereits an den Suchenden angepasst – also beispielsweise an den Ort, wo sich der Google User gerade befindet. Aber auch an dessen Suchhistorie oder je nach Google-Suchmodus auch daran, was seine sozialen Kontakte ins Netz gestellt oder bewertet haben. Mit Alternativen lassen sich teilweise verschiedene, objektivere Ergebnisse zu den Suchanfragen finden. Zusätzlich können Alternativen oft einen besseren Datenschutz gewährleisten. Im folgenden Blogbeitrag werden wir dir die besten alternativen Suchmaschinen zu Google vorstellen.

Alternative Suchmaschine: Bing

Microsoft Bing ist der größte Konkurrent von Google, hat allerdings deutlich weniger Marktanteil. Microsoft bindet Bing vor allem in Windows 10 ein sowie in seinen Sprachassistenten Cortana. Bing ist einfach zu bedienen und bietet ein visuelles Erlebnis mit täglich wechselnden, schönen Hintergrundfotos. Bing ist ideal für die Videosuche, da es die Ergebnisse als große Miniaturansichten anzeigt, die mit Ton in der Vorschau angezeigt werden. Genau wie Google ist Bing voll von internen Funktionen wie Währungsumrechnung, Übersetzung und Flugverfolgung, was es zu einem wirklich vielseitigen Tool macht, das sich auf dem globalen Markt behaupten kann.

Obwohl du wahrscheinlich mit Bing vertraut bist, weißt du vielleicht nicht, dass es ein Belohnungsschema gibt. Wenn du einkaufst oder durch Bing suchst, verdienst du Punkte, die für den Kauf von Apps und Filmen verwendet werden können, was ziemlich praktisch ist.

Alternative Suchmaschine: DuckDuckGo

DuckDuckGo ist eine beliebte Suchmaschine für diejenigen, die Wert auf ihre Privatsphäre legen und sich von dem Gedanken abschrecken lassen, dass jede ihrer Anfragen verfolgt und protokolliert wird.

Sie hat eine sehr saubere Benutzeroberfläche mit minimalen Anzeigen und unendlichem Scrollen, so dass die Benutzerfreundlichkeit schön und rationalisiert ist. Es gibt absolut keine Benutzerverfolgung und du kannst sogar die Erweiterung von DuckDuckGo zu deinem Browser hinzufügen, um deine Aktivitäten privat zu halten.

Alternative Suchmaschine: Yahoo!

Yahoo gibt es schon länger als Google, und während einige es als veraltet ansehen, ist es immer noch die drittpopulärste Suchmaschine weltweit. Es ist sogar die Standardsuchmaschine für Firefox.

Einer der großen Vorteile an Yahoo ist, dass es so viel mehr ist als nur eine Suchmaschine. Das Webportal von Yahoo bietet E-Mail, Nachrichten, Online-Shopping, Spiele und bündelt ein abgerundetes Benutzererlebnis an einem Ort.

Durch die Integration mit Flickr, Yahoo Answers und Yahoo Finance bietet es bessere Bildergebnisse und eine Vielzahl von Informationen zu verschiedenen Themen.

Alternative Suchmaschine: Baidu

Baidu ist die führende Suchmaschine in China mit einem Anteil von über 70% am chinesischen Internetmarkt. Mit über 731 Millionen monatlichen Internetnutzern in China bietet Baidu somit gerade für Unternehmen, die ihre Produkte und Dienstleistungen in Zukunft auch im asiatischen Raum anbieten möchten, hohes Potenzial. Wer digitales Marketing in China betreibt oder betreiben möchte, kommt um Baidu nicht herum.

Baidu sieht in Bezug auf das Design ähnlich aus wie Google, ist jedoch stark zensiert. Bestimmte Bilder und sogar pro-demokratische Webseiten werden in der Suchmaschine blockiert.

Alternative Suchmaschine: Ecosia

Eine starke Nutzung von Suchmaschinen hat Auswirkungen auf den CO2-Ausstoß. Hier setzt Ecosia an: die CO2-neutrale alternative Suchmaschine.

Für jede Suche (powered by Bing) fließen die Einnahmen in ein Baumpflanzkonzept ein. Im Durchschnitt werden etwa 45 Suchanfragen benötigt, um einen einzelnen Baum zu pflanzen. Nach eigenen Angaben ist diese Anzahl mittlerweile nach 1,3 Sekunden erreicht. Mehr als 125 Millionen Bäume sind so zustande gekommen. Das Geld für die Bäume stammt aus den Werbeanzeigen. Klingt erst einmal gut. Wie gut eine Suchmaschine jedoch am Ende ist, hängt vor allem von den Ergebnissen und der Schnelligkeit ab. In diesem Beispiel geht die Suche – wie bei Google auch – bei Ecosia sehr schnell. Da Ecosia die Suchergebnisse von “Bing” bezieht, sind die Suchergebnisse ähnlich gut wie beim Branchenführer zu finden. 

Alternative Suchmaschine: Qwant

Qwant ist eine datenschutzorientierte Suchmaschine, die deine Suchanfragen nicht aufzeichnet oder deine persönlichen Daten für Werbezwecke verwendet, da keine Werbe-Tracker eingesetzt werden. Auf der Suchseite findest du neben dem eigentlichen Suchfeld außerdem aktuelle Nachrichten.

Die benutzerfreundliche Oberfläche kategorisiert deine Suchergebnisse in Web, News und Social. Zusätzlich gibt es einen speziellen Musikbereich, um dir zu helfen, nach Texten zu suchen und neue Musik zu entdecken.

Fazit

Dies ist nur eine Momentaufnahme aus der Welt der alternativen Suchmaschinen und dem, was sie bieten können. Egal ob du mehr Privatsphäre, verbesserte Benutzerfreundlichkeit oder unvoreingenommene Ergebnisse suchst, es gibt viele Optionen zur Auswahl. Viele würden die Aussage stützen, dass Google die größte und wohl auch die beste Suchmaschine ist, dank ihrer leistungsstarken Algorithmen und KI. Die Entscheidung, im Internet zu surfen, ohne Google zu verwenden, mag wie eine seltsame Sache erscheinen. Aber die beste und größte Suchmaschine zu sein, hat seinen Preis.

Es ist bekannt, dass Google dein Browser-Erlebnis auf Kosten der Weitergabe deiner persönlichen Daten und durch die Möglichkeit für Google, dich im Internet zu verfolgen, personalisiert. Für einige kann diese Personalisierung zumindest lästig werden.

Darüber hinaus haben viele dieser Alternativen unterschiedliche Funktionen und Ansätze zum Datenschutz. Also versuche es doch einfach mal, vielleicht bekommst du sogar bessere Suchergebnisse.

Solltest du Unterstützung benötigen, um deine Webseite/Shop für Suchmaschinen sichtbarer zu machen oder bist auf der Suche nach Inspiration für den nächsten SEO/SEA Schritt, nimm gerne Kontakt zu uns auf. Wir helfen dir gerne weiter!

Das könnte Sie auch interessieren:

google search console

SEO mit der Google Search Console

Juli 23, 2018

Professionelles SEO mit der Google Search Console Die Google Search Console ist für Suchmaschineno...

Weiterlesen
google penalty

Google Penalty: Was ist zu tuen?

Juni 8, 2018

Was ist ein Google Penalty und wie kann ich diesem entgegen wirken? Ein Google Penalty ist eine Abs...

Weiterlesen
facebook werbung

Facebook Ads Conversion Funnels

Dezember 11, 2017

Mehr Facebook Erfolg durch zielführende Conversion Funnels Facebook ist als Werbeplattform für We...

Weiterlesen